Stand: 22.01.2019 10:44 Uhr

A14/A24: Dutzende Verkehrsschilder beschossen

Unbekannte haben in Mecklenburg-Vorpommern mindestens 33 Verkehrszeichen an den Autobahnen 14 und 24 beschossen. Dadurch sei ein Schaden von rund 200.000 Euro entstanden, teilte die Polizei mit. Die Ermittler vermuten, dass der oder die Täter die Schilder mit Steinen attackierten. Wahrscheinlich hätten sie dazu eine Art Schussgerät genutzt. Die Tiefe der Dellen lasse sich kaum mit einem normalen Wurf erklären, erklärte ein Polizeisprecher. Dass herkömmliche Waffenmunition benutzt wurde, schließt die Polizei aus. | 22.01.2019 10:44

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

03:18
Nordmagazin

Eine Weltreise auf der Grünen Woche

20.01.2019 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:31
Nordmagazin

60 Jahre Zoo Stralsund - eine Erfolgsgeschichte

20.01.2019 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:46
Nordmagazin