Stand: 16.07.2019 16:11 Uhr

A14 bei Grabow nach Unfall einspurig befahrbar

Nach dem Brand eines Lkw-Anhängers auf der A14 bei Grabow (Landkreis Ludwigslust-Parchim) ist die Fahrbahn in Richtung Wismar wieder einseitig befahrbar. Durch das Feuer ist die Eldetalbrücke beschädigt worden. Noch ist unklar, wie stark die Hitzeschäden wirklich sind. Ein Gutachter habe die Statik der Brücke untersucht und festgestellt, dass die Tragfähigkeit durch den Unfall nicht beeinträchtigt wurde.

Verkehr in Richtung Norden einseitig frei

Dennoch muss die Eldetalbrücke nun dringend saniert werden. Auch mehrere Schutzplanken und Schallschutzwände im direkten Umfeld des Brandortes seien zum Teil erheblich beschädigt. Für die Dauer der Sanierung bleibt die Fahrbahn nach Norden nur einspurig befahrbar. Das Tempolimit in diesem Abschnitt wird allerdings auf 60 Kilometer pro Stunde begrenzt. Wie lange die Arbeiten dauern werden, ist laut Autobahnmeisterei noch völlig unklar. Der Gesamtschaden wird auf mindestens eine halbe Million Euro geschätzt.

Auflieger mit 17 Tonnen Schokolade gerät in Brand

Die genaue Brandursache ist noch unklar, in Frage kommt ein technischer Defekt. Am Montag hatte ein mit 17 Tonnen Schokolade beladener Lkw-Anhänger während der Fahrt Feuer gefangen. Der Fahrer konnte die Zugmaschine noch vom Sattelauflieger abkoppeln, er blieb unverletzt.

Weitere Informationen

Verkehrsmeldungen für Mecklenburg-Vorpommern

Staus, Baustellen, Gefahrenhinweise und Behinderungen auf den Straßen - die aktuelle Verkehrslage in Mecklenburg-Vorpommern. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 16.07.2019 | 16:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

04:14
Nordmagazin
03:31
Nordmagazin