83. Warnemünder Woche erfolgreich beendet

Stand: 12.07.2021 07:44 Uhr

Die 83. Warnemünder Woche ist am Wochenende zu Ende gegangen – wie üblich mit viel Segel-, jedoch mit abgespecktem Landprogramm.

Knapp 500 Boote und fast 900 Seglerinnen und Segler aus 20 Nationen lieferten sich auch dieses Jahr wieder spannende Rennen in 12 verschiedenen Bootsklassen. Bereits im Vorfeld war die Begeisterung groß, dass die Warnemünder Woche überhaupt stattfinden konnte.

Unbeständiges Wetter hat für schwierige Bedingungen gesorgt

Wind und Wetter lieferten sich ein unbeständiges Auf und Ab. Hinzu kamen Regentage, Unwetterwarnungen und so starke Winde, dass die raue See die Bedingungen für die Segler zum Teil sehr schwierig gestaltete. Am Sonnabend des zweiten Wochenendes gab es bei der Contender-Regatta sogar einen Mast- und einen Ruderbruch.

Die Ergebnisse der 83. Warnemünder Woche

Durchgehend leichter Wind hat hingegen in diesem Jahr die Langstreckenregatta "Rund Bornholm" geprägt. "Es war ein hartes Rennen, aber es hat sich gelohnt, immer konsequent die Segel zu wechseln - auch wenn das nachts nicht so angenehm ist", sagte Linus Döpp am Donnerstag nach der Siegerehrung. Er ist Crewmitglied der Sieger-Yacht "Halbtrocken 4.5" von Michael Berghorn aus Kiel. Bei der Hochseeregatta ging es zur östlichsten Insel Dänemarks und zurück nach Warnemünde. Am Montagmittag waren 35 Segelboote auf die rund 500 Kilometer lange Strecke gestartet.

Am letzten Sonnabend hat dann die Contender-Klasse ihre Europameisterschaft beendet, Europameister wurde der Däne Jesper Armbrust. Zwei deutsche Boote belegten die Plätze zwei und drei. Bei der First 18-Meisterschaft gingen die ersten beiden Plätze an Slowenien. Auf dem dritten Platz landete ein Boot aus Österreich. Die letzten Regatten wurden dann durch Laser, Piraten und Dickschiffe bestritten. Peter Herrmann aus Warnemünde hat sich hier bei den Dickschiffen durchgesetzt.

Veranstalter ziehen positive Bilanz

"Es ist super gelaufen, sowohl land- als auch wasserseitig", so der Pressesprecher der Warnemündeer Woche, Nikolas Woeckner, am Sonntag. Das Landprogramm sei zwar noch abgespeckt gewesen und auch Sportveranstaltungen am Strand fanden nicht statt, dennoch zogen neben dem Segelprogramm Kulturveranstaltungen, ein buntes Bühnenprogramm und natürlich die Bummelmeile zahlreiche Besucher an. Dieses Jahr Corona-bedingt schätzungsweise etwas weniger als sonst. Genaue Besucherzahlen liegen aber noch nicht vor.

NDR präsentierte die Warnemünder Woche

Die Warnemünder Woche wurde präsentiert von NDR 1 Radio MV und dem Nordmagazin. Die Moderatoren Stefan Kuna und Leif Tennemann waren auf der Bühne im Kurhausgarten zu sehen und an den Wochenenden war der NDR mit Foto-Aktionen vor Ort.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 11.07.2021 | 18:00 Uhr

Besucher auf der Warnemünder Woche. © NDR

Ihre Fotos von der 83. Warnemünder Woche

Der Schwerpunkt liegt dieses Jahr Corona-bedingt auf den Segelwettbewerben. Bis zum 11. Juli gibt es täglich Programm. mehr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Hansa Rostocks Fußballer Damian Roßbach (l.) und Hanno Behrens feuern sich über ein Tor. © picture alliance / dpa Foto: Daniel Reinhardt

3:0! Hansa Rostock überrascht Hannover 96

Mit einer spielerisch reifen Leistung holte sich der Aufsteiger den ersten Saisonsieg - die Niedersachsen enttäuschten auf ganzer Linie. mehr