Zwei Soldaten steigen in einen Rettungswagen.

71 Bundeswehr-Soldaten in MV im Corona-Einsatz

Stand: 28.10.2020 14:58 Uhr

Bundeswehr-Soldaten sind mittlerweile nahezu in allen Landkreisen Mecklenburg-Vorpommerns im Corona-Einsatz. Sie helfen bei der Kontakt-Nachverfolgung und den Testungen.

Die Bundeswehr unterstützt in Mecklenburg-Vorpommern mit nunmehr 71 Soldaten die Kreise und das Land bei der Eindämmung der Corona-Pandemie. In der Vorwoche waren erst 26 Soldaten im Corona-Einsatz. Alle Landkreise haben mittlerweile bei der Bundeswehr Anträge auf Amtshilfe gestellt, wie es am Mittwoch hieß. Die entsandten Soldaten werden hauptsächlich in den Gesundheitsämtern eingesetzt, um die dortigen Mitarbeiter zu unterstützen.

Medizinisches Fachpersonal nimmt Abstriche

55 Bundeswehr-Angehörige sind als "helfende Hände" eingeteilt. Das heißt, sie übernehmen verwaltungstechnische Aufgaben, die Bürgerinformation oder die Nachverfolgung von möglichen Infektionsketten. Darüber hinaus sind 16 Sanitäter als medizinisches Fachpersonal im Einsatz. Sie helfen bei den Testungen. Neben den Kommunen werden auch das Landesamt für Gesundheit und Soziales (LaGuS) mit zwei und die Unimedizin Rostock mit vier Soldaten unterstützt.

Bald knapp 100 Soldaten im Corona-Einsatz

Die meisten Soldaten - nämlich 22 - helfen im Kreis Vorpommern-Greifswald. Die gleiche Anzahl werde von Montag an auch im Landkreis Rostock mit anpacken, so dass sich die Gesamtzahl im Land auf 93 erhöhen wird, hieß es.

Eingesetzte Soldaten in den einzelnen Kreisen:

  • Ludwigslust-Parchim: 10 Soldaten, davon 5 medizinisches Fachpersonal und 5 "helfende Hände"
  • Nordwestmecklenburg: 6 Soldaten, davon 1 medizinisches Fachpersonal und 5 "helfende Hände"
  • Mecklenburgische Seenplatte: 15 Soldaten, davon 2 medizinisches Fachpersonal und 10 "helfende Hände"
  • Vorpommern-Greifswald: 22 Soldaten, davon 5 medizinisches Fachpersonal und 17 "helfende Hände"
  • Vorpommern-Rügen: 8 Soldaten, davon 2 medizinisches Fachpersonal und 6 "helfende Hände"
  • Kreis Rostock: ab 2. November 22 Soldaten als "helfende Hände"
  • Schwerin: 4 Soldaten als "helfende Hände"
  • Stadt Rostock: Antragstellung läuft
  • LaGuS: 2 Soldaten als "helfende Hände"
  • Unimedizin Rostock: 4 Soldaten, davon 2 als medizinisches Fachpersonal und 2 als "helfende Hände"

Weitere Informationen
Online-Unterricht: Ein Junge sitzt an seinem Schreibtisch und hört seinem Lehrer über den Laptop zu. © imago

Corona-Blog: Präsenzunterricht in SH beginnt später

Nach den Ferien bleiben Schulen in den ersten Tagen geschlossen, die Kinder bekommen Hausaufgaben. Alle Corona-News von Donnerstag im Blog. mehr

Corona in MV
Grafik mit der aktuellen "Corona-Ampel" für Mecklenburg-Vorpommern. © NDR

Corona: 187 neue Infektionen in MV, ein weiterer Todesfall

Vier Landkreise gelten als Risikogebiet. Die meisten neuen Infektionen gab es im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte. mehr

Schwerin: Der Eingang zu einem Restaurant im Stadtzentrum ist mit zwei Barhockern abgesperrt. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

Teil-Lockdown verlängert: Das müssen Sie wissen

Alles, was Sie über die bis in den Dezember verlängerten Corona-Einschränkungen in Mecklenburg-Vorpommern wissen müssen. mehr

Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig steht an einem Pult mit Mikrofonen, rechts neben ihr die Flagge des Landes. © NDR Foto: NDR

Corona: Verschärfte Beschränkungen bis kurz vor Weihnachten

Während die erlaubte Personenzahl bei privaten Treffen halbiert wird, bleibt es im Einzelhandel bei den bisherigen Regeln. mehr

Um einen Stapel Euromünzen und Euroscheine schweben stilisierte Corona-Viren. © Colourbox Foto: Anterovium, Antonio Vale

Corona: "Novemberhilfe" kann sofort beantragt werden

Als Unterstützung während des Teil-Lockdowns zahlt der Bund bis zu 10.000 Euro als Vorschuss aus. mehr

Service
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 28.10.2020 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Grafik mit der aktuellen "Corona-Ampel" für Mecklenburg-Vorpommern. © NDR

Corona: 187 neue Infektionen in MV, ein weiterer Todesfall

Vier Landkreise gelten als Risikogebiet. Die meisten neuen Infektionen gab es im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte. mehr

Schwerin: Der Eingang zu einem Restaurant im Stadtzentrum ist mit zwei Barhockern abgesperrt. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

Teil-Lockdown verlängert: Das müssen Sie wissen

Alles, was Sie über die bis in den Dezember verlängerten Corona-Einschränkungen in Mecklenburg-Vorpommern wissen müssen. mehr

Elektronenmikroskopische Aufnahme von EHEC-Bakterien. © dpa Foto: Manfred Rohde/HZI

Nordwestmecklenburg: EHEC-Fälle in mehreren Kitas

Mehrere Kinder sind infolge der Bakterien-Infektion an Durchfall erkrankt. Veterinäramt entlastet die Firma, die das Essen anliefert. mehr

Jonna Bürger aus Rostock mit dem Buch, aus dem sie beim Finale des Bundes-Vorlesewettbewerbs 2020 gewann. © Vorlesewettbwerb Foto: Screenshot

Rostocker Schülerin ist Deutschlands beste Vorleserin

Die 13-jährige Jonna Bürger hat sich gegen 15 Jugendliche aus den anderen Bundesländern durchgesetzt. mehr