Stand: 10.01.2017 16:21 Uhr

50-millionstes Fahrzeug durchquert Warnowtunnel

Blumen am Ende des Tunnels: In Rostock hat am Dienstagnachmittag das 50-millionste Fahrzeug die Unterquerung der Warnow seit Eröffnung im Jahr 2003 passiert. Eine Frau aus Bentwisch bekam von Oberbürgermeister Roland Methling (parteilos) zum Jubiläum einen Blumenstrauß überreicht. Die Tunnel-Betreibergesellschaft übergab der Autofahrerin zudem einen Reise- und einen Tankgutschein sowie 50 Freifahrtscheine.

Nur halb so viele Nutzer wie prognostiziert

Eigentlich hätte dieses Jubiläum schon acht Jahre früher begangen werden sollen. Doch bis heute sind die tatsächlichen Passagen weit hinter den Prognosen zurückgeblieben. Die Planer rechneten ursprünglich mit täglich rund 25.000 Fahrzeugen. Ein Irrtum, wie sich schnell erwies. Waren es 2004 rund 5.500 Fahrzeuge täglich, durchfuhren 2016 durchschnittlich 11.500 pro Tag den 790 Meter langen Tunnel. Zu wenige: Die mit der Stadt vereinbarte Konzessionszeit von 30 Jahren musste um 20 weitere Jahre verlängert werden, um schließlich eine Insolvenz der Betreiberfirma Warnowquerung GmbH in den Jahren 2005/06 zu verhindern.

Maut-Erhöhungen angekündigt

Aktuellen Schätzungen zufolge könnte der 220 Millionen Euro teure Tunnel erstmals im Jahr 2047 Geld einspielen. Nach Angaben von Warnowquerung-Geschäftsführerin Yvonne Osterkamp sind wegen der laufenden Kredite auch in den kommenden Jahren Preissteigerungen bei der Maut nicht zu vermeiden.

Verkehrssenator: Eine Erfolgsgeschichte

Für Rostocks Verkehrssenator Holger Matthäus (Grüne) ist Deutschlands erstes privat finanziertes Straßenbauprojekt dennoch eine Erfolgsgeschichte, denn jede Tunneldurchfahrt sei ein aktiver Beitrag zum Umweltschutz. Aus dem städtischen Haushalt seien lediglich zehn Millionen Euro in die Finanzierung geflossen, hieß es auf Anfrage von NDR 1 Radio MV.

Der Warnowtunnel verbindet zwei Stadtteile auf direktem Wege. Der Umweg um die Warnow herum durch die hochfrequentierten Straßen der Stadtmitte entfällt. Damit könnten Autofahrer bis zu einer Stunde Fahrzeit sparen, hieß es.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 10.01.2017 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

00:50
NDR Fernsehen

Gütesiegel für Kinderkrebsstation Greifswald

12.11.2018 19:30 Uhr
NDR Fernsehen
02:47
Nordmagazin
02:59
Nordmagazin

600 Jahre Uni Rostock: Jubiläumsjahr beginnt

12.11.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin