Stand: 02.01.2020 17:36 Uhr  - NDR 1 Radio MV

19-Jähriger wegen Vergewaltigung vor Gericht

Das Landgericht Schwerin. © NDR Foto: NDR
Mit einem Vergewaltigungs-Prozess beginnt das Arbeitsjahr am Landgericht Schwerin.

Am Schweriner Landgericht hat der Prozess gegen einen 19-Jährigen aus dem Landkreis Nordwestmecklenburg begonnen. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm Vergewaltigung und Körperverletzung vor. Der Angeklagte wollte sich zu Beginn des Prozesses am Donnerstag nicht zu den Vorwürfen äußern.

Phantombild brachte Ermittler auf Spur des Verdächtigen

Der junge Mann soll im April 2019 eine 51-jährige Frau auf einem Supermarktparkplatz in Wismar gezwungen haben, mit ihm in ihrem Auto zu einem abgelegenen Weg außerhalb von Wismar zu fahren. Dort habe er sie geschlagen, getreten und vergewaltigt, sagte die Staatsanwältin. Anschließend sei er mit seinem Opfer zurück in die Stadt gefahren und geflüchtet. Einige Tage nach der Tat veröffentlichte die Polizei ein Phantombild des mutmaßlichen Täters. Ein Zeugenhinweis und ein DNA-Abgleich führten die Ermittler auf die Spur des Beschuldigten. Er wurde im Juli verhaftet. Die geschädigte Frau sagte als Zeugin auf Nachfrage des Vorsitzenden Richters, sie habe Angst um ihr Leben gehabt. Wegen der heftigen Schläge und Tritte habe sie sich nicht mehr gewehrt. Andererseits habe sie nicht alles gemacht, was der Täter von ihr verlangt habe.

Mutmaßlicher Täter war vorbestraft

Der Mann ist vorbestraft. Wegen räuberischer Erpressung wurde er Anfang 2019 zu zwei Jahren Jugendstrafe verurteilt. Zum Tatzeitpunkt war der 19-Jährige auf freiem Fuß, da ein Teil der Strafe zur Bewährung ausgesetzt wurde. Der Prozess wird in der kommenden Woche fortgesetzt und voraussichtlich bis Ende Januar dauern.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 02.01.2020 | 05:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Polizisten © dpa-Bildfunk Foto: Silas Stein

Rechtsextremismus: Durchsuchungen bei Polizisten in MV

Vier Polizeibeamte aus Mecklenburg-Vorpommern stehen unter Rechtsextremismus-Verdacht. Bei zweien von ihnen gab es am Freitag Durchsuchungen. Sie wurden suspendiert. mehr

Grit und Peter Schmitt im Portrait

"Hier will ich alt werden - das ist das Paradies"

Grit und Peter Schmitt sind seit fast 30 Jahren ein Ost-West-Paar. Ende der 90er-Jahre verlieben sie sich in Mirow - und leben dort heute ihren Traum vom eigenen Buchladen. mehr

Hundertwasser-Gesamtschule in Rostock-Lichtenhagen © NDR Foto: NDR

Hundertwasser-Schule: Amt will Quarantäne kontrollieren

An der Hundertwasser-Schule in Rostock haben die Corona-Tests in einem mobilen Testzentrum begonnen. Rund 800 Schüler und 80 Beschäftigte sind in Quarantäne. Das Ordnungsamt will kontrollieren. mehr

Eine Person mit blauen Handschuhen hält ein Abstrichstäbchen in der Hand. © photocase Foto: Luisrojas

MV: Zwölf neue Corona-Infektionen, 1.105 insgesamt

Seit Donnerstag haben sich in Mecklenburg-Vorpommern zwölf Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Damit wurden im Land seit Anfang März 1.105 Infektionen registriert. mehr