Soldaten der Panzergrenadierbrigade 41 "Vorpommern" unterstützen im Landratsamt Vorpommern-Greifswald das Gesundheitsamt bei der Corona-Kontaktnachverfolgung. © dpa-Bildfunk Foto: Stefan Sauer

176 Bundeswehr-Angehörige im Corona-Einsatz in MV

Stand: 10.11.2020 18:24 Uhr

Immer mehr Bundeswehr-Angehörige helfen den Landkreisen und kreisfreien Städten in Mecklenburg-Vorpommern bei der Eindämmung der Corona-Pandemie. Insgesamt sind landesweit 176 Soldaten im Einsatz - in Gesundheitsämtern und Pflegeeinrichtungen.

Der Landkreis Vorpommern-Greifswald hat jetzt deutlich mehr Unterstützung durch die Bundeswehr angefordert. Denn das Gesundheitsamt des Kreises sei mit der Nachverfolgung von Kontakten komplett überlastet, sagte Landrat Michael Sack (CDU). Mehr als 40 Bundeswehr-Angehörige helfen jetzt bei der Kontaktnachverfolgung und im Corona-Abstrichzentrum in der Kürassier-Kaserne in Pasewalk mit. Vor wenigen Wochen waren es noch 15.

Landeskommando rechnet mit weiterer Aufstockung bei der Amtshilfe

Die meisten Einsätze von Bundeswehrsoldaten gebe es neben Vorpommern-Greifswald in den Kreisen Nordwestmecklenburg und Vorpommern-Rügen. Sie helfen dort in der Regel auch bei der systematischen Ermittlung von Kontaktpersonen. Spätestens mit Beginn der Impfungen rechnet der Kommandant des Landeskommandos Mecklenburg Vorpommern, Brigadegeneral Markus Kurczyk, mit einer weiteren Aufstockung der Amtshilfe durch die Bundeswehr - vor allem für Transport und Sicherung des Impfstoffes.

Corona in MV
Archivbild: Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig steht an einem Pult mit Mikrofonen, rechts neben ihr die Flagge des Landes. © NDR Foto: NDR

Corona: Kein längerer Teil-Lockdown in MV?

Der Teil-Lockdown soll erneut verlängert werden. Ob dies auch für den Nordosten gelten wird, steht noch nicht fest. mehr

Grafik mit der aktuellen "Corona-Ampel" für Mecklenburg-Vorpommern. © NDR

Corona: 151 neue Infektionen in MV, ein weiterer Todesfall

Vier Landkreise gelten weiter als Risikogebiet. Der Landesinzidenzwert steigt leicht auf jetzt 46,6. mehr

Das Kreuzfahrtschiff AIDAmar fährt in den Überseehafen Rostock ein. © NDR

Neuer Anlauf zum Saisonstart: AIDA weiter in schwerer See

Am zweiten Adventswochenende will die Rostocker Reederei AIDA Cruises mit zwei Schiffen auf den Kanaren in die Kreuzfahrtsaison starten. mehr

Ein Hund und eine Katze kuscheln miteinander. © nailiaschwarz / photocase.de Foto: nailiaschwarz / photocase.de

Corona bei Hund und Katze in Deutschland nachgewiesen

Nach Angaben des Loeffler-Instituts auf der Insel Riems sind weltweit 70 bestätigte Fälle bei Haustieren bekannt. mehr

Service
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 10.11.2020 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Archivbild: Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig steht an einem Pult mit Mikrofonen, rechts neben ihr die Flagge des Landes. © NDR Foto: NDR

Corona: Kein längerer Teil-Lockdown in MV?

Der Teil-Lockdown soll erneut verlängert werden. Ob dies auch für den Nordosten gelten wird, steht noch nicht fest. mehr

Eine Schiffbauhalle der MV Werften in Stralsund. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

Job-Abbau auf den Werften: Landtag fragt nach

Die MV-Werften werden voraussichtlich Arbeitsplätze streichen. Gleichzeitig will das Unternehmen Finanzhilfen vom Staat. mehr

In der Dunkelheit stehen mehrere Feuerwehrfahrzeuge mit Blaulicht auf einer breiten Straße. Feuerwehrleute arbeiten an einem beschädigten Kleinwagen. © Stefan Tretropp Foto: Stefan Tretropp

Unfall mit Schwerverletztem - Ursache illegales Autorennen?

Drei Menschen sind bei dem Unfall in Rostock verletzt worden - einer davon schwer. mehr

Die Spieler des FC Hansa Rostock bejubeln das 1:0 gegen Türkgücü München © imago images/Fotostand

Sieg gegen Türkgücü - Hansa Rostock klettert auf Rang drei

Beim 2:0-Sieg gegen den Aufsteiger aus München bot der Drittligist eine konzentrierte Vorstellung. mehr