Stand: 05.09.2020 07:56 Uhr

100 Gärten und Parks warten auf Besucher

Gästeansturm am sonnigen Wochenende am Tag der offenen Gärten. © NDR/Cornelia Helms
Im vergangenen Jahr nutzten viele Gäste den Tag der "Offenen Gärten".

Mehr als 100 Gärten und Parks in Mecklenburg-Vorpommern öffnen heute und morgen ihre Tore für Besucher. Wegen der Corona-Regeln war die Aktion „Offene Gärten“ von Juni auf Anfang September verschoben worden. An allen Orten weisen rosa Gießkannen Besuchern den Weg. Mit dabei ist der Gutspark Hessenburg in der Nähe des Saaler Boddens. Er wurde um 1840 angelegt. Imposant sind seine breiten Winterlindenalleen. Die Staudengärtnerei Klützer Blumenkate in Klütz bei Boltenhagen präsentiert 550 Staudenarten und -sorten.

Auch Kleingärtner machen mit

In Feldberg in der Mecklenburgischen Seenplatte kann der Japanische Privatgarten besichtigt werden. Er bietet unter anderem einen Teegarten und viele japanische Gestaltungselemente wie Wasserbecken und Steinlaternen. Auch Kleingärtner laden ein, beispielsweise die von der Rostocker Anlage Pütterweg. Organisiert wird die Aktion vom Verein „Offene Gärten in MV“ mit dem Ziel, dass Gartenliebhaber sich austauschen, Pflanzen kaufen oder einfach nur verweilen können.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 05.09.2020 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Zug fährt in Stralsunder Hauptbahnhof ein © imago images Foto: Jens Köhler

Schneller durch MV: Neue Bahnlinie RE 7 startet

Die neue Bahnlinie zwischen Greifswald und Stralsund soll für eine bessere Anbindung an den Fernverkehr sorgen. mehr