Markus Grill

Markus Grill leitet das Berliner Büro der Investigativressorts von NDR und WDR. Geboren 1968 in Aalen, studierte er Geschichte und Germanistik in Freiburg und Berlin und volontierte anschließend bei der der "Badischen Zeitung". 2003 wechselte er zum "Stern" nach Hamburg, wo er u.a. den Schmiergeld-Skandal bei Ratiopharm aufdeckte und den Lidl-Überwachungsskandal. Seit 2009 als Redakteur beim "Spiegel", wo er Titelgeschichten über Homöopathie, schädliche Vitaminpillen oder nutzlose Vorsorge-Untersuchungen schrieb. 2012 bis 2014 lebte er für den "Spiegel" als Wirtschaftskorrespondent in Washington D.C. 2015 bis 2017 war er Chefredakteur des Recherchezentrums "Correctiv" und wechelte Ende 2017 zu NDR und WDR. Im Jahr 2007 erschien sein Buch "Kranke Geschäfte. Wie die Pharmaindustrie uns manipuliert". Grill wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, unter anderem im Jahr 2008 zum "Journalist des Jahres" gewählt und ist immer wieder Gast in Talkshows zu Gesundheitsthemen ("Hart-aber-fair", "SWR Nachtcafe", u.a.). Markus Grill hat zuletzt u.a. an den internationalen Rechercheprojekten "The Implant Files" und "Paradise Papers" mitgewirkt.