Stefanie Dodt

Stefanie Dodt arbeitet seit 2016 im Ressort Investigation beim NDR, seit 2017 im ARD Studio New York. Neben Investigativprojekten berichtet sie aus den USA und Kanada für aktuelle Sendungen. Im August 2019 war sie zudem TV-Studiovertretung im ARD Studio Mexiko. 

Volontariat in Mannheim, anschließend Studium der Politikwissenschaft und Geschichte (M.A.) in München, Buenos Aires und Heidelberg. Studienbegleitend Reporterin beim SWR, dpa sowie für freiberufliche Rechercheprojekte im In- und Ausland. 

Ihre einjährige Recherche und ARD-Dokumentation "Komplizen? VW und die brasilianische Militärdiktatur" (2017) wurde für den Grimme-Preis nominiert, mit dem Georg von Holtzbrinck-Preis für Wirtschaftsjournalismus sowie dem Axel-Springer-Preis für Investigative Recherche ausgezeichnet. Weitere Auszeichnungen: Top 30 unter 30 (Medium Magazin), Nominierung Tagesthemen-Award, Arthur Burns-Fellowship, SABEW Award for Business Journalism für ein Projekt mit ProPublica. Sie war außerdem an Recherche-Großprojekten wie den Paradise Papers beteiligt.

Recherchen
Link

VW: Kooperation mit Brasiliens Militärdiktatur

VW do Brasil gehört seit Jahrzehnten zu den erfolgreichsten Standorten des Autokonzerns. Doch das Unternehmen hat offenbar eng mit der Militärdiktatur kooperiert. Mehr bei tagesschau.de. extern

Link

Brasilien: Zwangsarbeit für VW?

Jahrelang haben sie Wald gerodet, um Volkswagen einen Traum zu erfüllen: den Aufbau einer gigantischen Rinderfarm. Wenn José Liborio und José Pereira heute darüber sprechen, steigen ihnen Tränen in die Augen. "Kein Mensch sollte so etwas erleben müssen. Nicht einmal ein Tier darf man so behandeln. So vollkommen unmenschlich." extern

Beiträge von Stefanie  Dodt

Kronzeuge in VW-Affäre zurück in Deutschland

20.11.2019 14:52 Uhr

Ein in den USA verurteilter ehemaliger VW-Ingenieur ist laut NDR, WDR und SZ nach Deutschland überstellt worden. Er hatte sich als Kronzeuge in der Abgas-Affäre zur Verfügung gestellt. mehr

ZAPP

"Project Veritas" - neuer US-"Journalismus"?

31.01.2018 14:46 Uhr
ZAPP

Er ist jung, hat Geld - und vergiftet die Stimmung: James O’Keefe, Gründer des umstrittenen "Project Veritas". Sein erklärtes Vorbild ist ein deutscher Journalist: Günter Wallraff. mehr

VW Brasilien: Neue Details im dunklen Kapitel

14.11.2017 06:36 Uhr

Die brasilianische Tochterfirma des VW-Konzerns soll sich während der Militärdiktatur aktiv an der Verfolgung von Regimegegnern beteiligt haben. Jetzt gibt es weitere Einzelheiten. mehr