Zwischen Hamburg und Haiti

Schönes, neues Moskau - Die Jugendszene der russischen Hauptstadt

Sonntag, 01. September 2019, 07:30 bis 08:00 Uhr, NDR Info

eine mit viel Graffiti besprühte Wand im Park Vinzavod in Moskau © NDR Foto: Martha Wilczynski-Bartels

Schönes, neues Moskau - die Jugendszene der Stadt

NDR Info - Zwischen Hamburg und Haiti -

Ein neues, schönes Moskau war das Ziel des Bürgermeisters Sobjanin. Er hatte vor allem die Jugendszene im Blick. Ist das Projekt gelungen?

4,38 bei 29 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Download

Eine Sendung von Martha Wilczynski-Bartels

"Gorky Park" im Herzen Moskaus hat sein Aussehen radikal verändert. Anstelle der alten, sowjetischen Fahrgeschäfte und illegalen Kioske stehen hier nun schick hergerichtete Buden mit Street-Food - es gibt mehrere Restaurants, ein Open-Air Kino, zahlreiche Chill-Out-Zonen mit übergroßen Sitzkissen. Alles nahezu perfekt für junge Großstädter konzipiert - stilsicher im Look von Instagram und Pinterest.

Die Jugendszene der russischen Hauptstadt

"Millionen von Menschen werden Moskau wiederentdecken"

Bild vergrößern
Vor dem Club Mutabor entspannen sich die Besucherinnen und Besucher in einer Chillzone.

Ganz so, wie es sich der seit 2010 regierende Bürgermeister, Sergej Sobjanin, vorgestellt hat: "Auf Plätzen, in Parks, in Fußgängerzonen finden Festivals und Kulturveranstaltungen statt. Millionen von Menschen werden die Stadt wieder für sich entdecken". Auch wenn der Politiker den allgemeinen Geschmack getroffen haben sollte, viele junge Leute wären gern gefragt worden. Aber das teure Projekt ist, wie früher, ohne Beteiligung der Bürger geplant worden. Clubs und Kunstaktionen sind nur solange erlaubt, bis die Polizei sie verbietet. Das wollen viele Jugendliche ändern. Denn Freiheit lässt sich schwer begrenzen.