Zwischen Hamburg und Haiti

Rau, aber herzlich: die Äußeren Hebriden

Sonntag, 22. September 2019, 07:30 bis 08:00 Uhr, NDR Info

Eine Sendung von Jens-Peter Marquardt

Harris Tweed ist der Rolls-Royce unter den Wollstoffen. Gewebt wird er auf den Äußeren Hebriden, die wie ein Riegel vor der Nordwestküste Schottlands liegen. Weber auf Harris und Lewis produzieren in ihren kleinen Hütten auf altertümlichen Webstühlen den exklusiven Stoff, der dann das Gütesiegel "Harris Tweed" bekommt.

Sporthersteller Nike hat Tweed für Produktion entdeckt

Seit sogar Nike den Wollstoff von den Hebriden für seine Schuhproduktion entdeckt hat, floriert das fast schon ausgestorbene Geschäft der Weber auf den Inseln wieder. Jens-Peter Marquardt hat sie aufgesucht und dabei viel erfahren über die Geschichte und die Traditionen der Äußeren Hebriden, auf denen heute immer noch Gälisch gesprochen wird.

 

Mächtige Steinsäulen aus der Jungsteinzeit, die dem berühmten "Stonehenge" ähneln, auf den Äußeren Hebriden in Schottland © NDR Foto: Jens-Peter Marquardt
Diese mächtigen Steinsäulen stammen aus der Jungsteinzeit und ähneln dem berühmten "Stonehenge".

Zum Beispiel über mächtige Steinsäulen aus der Jungsteinzeit, die dem berühmten "Stonehenge" ähneln, über mysteriöse Leuchttürme und tragische Schiffsunglücke. Und über Menschen, die gerne in der windzerzausten Einsamkeit leben - nicht nur Dagebliebene, sondern auch Zugezogene.

Musik in der Sendung

Alle Titel von Julie Fowlis

  • Tunes Set
  • Mo Grunagach Donn
  • T-Aparan
  • Turas San Lochmor
  • Puir-ta-beul Set