Zwischen Hamburg und Haiti

Sonntag, 10. Mai 2020, 07:30 bis 08:00 Uhr, NDR Info

Ein Globus liegt auf einem Podest, wo er in der Londonder Manufaktur fertig gestellt wird © NDR Foto: Bettina Peulecke

Nostalgie und Neon-Welten - Das Magazin

Sendung: Zwischen Hamburg und Haiti | 10.05.2020 | 07:30 Uhr | von Hanefeld, Jürgen

Globen, Schallplatten oder Neon-Röhren: In London, Hongkong und Warschau finden sich Menschen, die sich ihren liebevoll gepflegten Spleens widmen.

Das "Haiti"-Magazin besucht drei Orter voller Nostalgie: die einzigartige Globenmanufaktur Bellerby & Co in London, einen legendären Vinyl-Plattenladen in Hongkong und das Neon-Reklame Museum in Warschau.

Die Welt für Zuhause - Porträt eines Globenmachers

Von Bettina Peulecke

NDR Reporterin Bettina Peulecke (links) im Gespräch mit Peter Bellerby, Gründer der Globenmanufaktur in London, in dessen Manufaktur © NDR Foto: Bettina Peulecke
Peter Bellerby erklärt NDR Reporterin Bettina Peulecke die verschiedenen Stufen der Globenherstellung.

In Zeiten, in denen die Welt aus den Angeln gerät und neben vielen anderen Dingen auch das Reisen erstmal abgesagt ist, da gibt es abgesehen von virtuellen Erlebnissen auch immer noch eine ganz altmodische Art, sich die Welt nach Hause zu holen: mit dem Finger auf dem Globus. Bettina Peulecke hat in London die einzigartige Globenmanufaktur Bellerby & Co. besucht.

 

Hongkongs "Vinyl Hero" - Schallplatten als Eskapismus

Von Tobias Nagorny

Nostalgisch sind nicht nur Globen, sondern auch Schallplatten, findet Tobias Nagorny wenigstens, der bei seinem letzten Besuch in Hongkong staunte. Denn einer der legendären Plattenläden der Mega-City befindet sich an einem sehr persönlichen Ort: Der Hongkonger Paul Au teilt sein kleines Apartment mit Tausenden schwarzer Scheiben. Gar nicht so leicht, den "Vinyl Hero" überhaupt zu finden.

Hit bei Instagram - Das Neon-Museum in Warschau

Von Jan Pallokat

Von den Straßenschluchten Hongkongs in ein Industrieviertel Warschaus. Dort haben Privatleute ein wohl einzigartiges Museum buchstäblich zum Leuchten gebracht. Jan Pallokat berichtet über nostalgische Neon-Reklamen, die dort in allen Farben flimmern - und ein Hit bei Instagram sind.

Alle Beiträge wurden vor der Corona-Krise recherchiert.