Zwischen Hamburg und Haiti

Boomtown Batumi

Sonntag, 23. August 2020, 07:30 bis 08:00 Uhr, NDR Info

Die Innenstadt von Batumi in Georgien © NDR Foto: Christoph Kersting

Batumi in Georgien: Las Vegas am Schwarzen Meer

Sendung: Zwischen Hamburg und Haiti | 23.08.2020 | 07:30 Uhr | von Christoph Kersting

Motor des Booms im georgischen Batumi ist das Glücksspiel. Es gefällt nicht allen Bewohnern, wie sich die einst verschlafene Kurstadt entwickelt.

Eine Sendung von Christoph Kersting

Um die Jahrtausendwende gab es in Batumi gerade einmal zwei größere Hotels und eine Handvoll Pensionen. Dabei war die Stadt über Jahrzehnte beliebtes Urlaubsziel für Sowjetbürger gewesen. Seit Mikhael Saakaschwilis "Rosenrevolution" 2003 hat die Batumi eine rasante Entwicklung genommen. Inzwischen gibt es mehr als 30.000 Hotelbetten und eine futuristische Skyline, die an Dubai oder Doha erinnert. Motor des Booms ist das Glücksspiel: Die türkische Grenze ist nur 15 Kilometer entfernt, und nicht nur in der Türkei, auch in anderen muslimischen Ländern der Region, selbst in Russland ist Glücksspiel weitgehend verboten.

Es gefällt nicht allen Bewohnern, wie sich die einst verschlafene Kurstadt entwickelt. Die Aktivistin Irma Zoidze erinnert der architektonische Wildwuchs an Disney Land, zudem hätten viele historische Gebäude in der Altstadt geschmacklosen Neubauten weichen müssen. Andererseits habe Batumi ein Potenzial auch für Touristen aus dem Westen. Für Vogelkundler zum Beispiel.

Weitere Informationen
Bewaldete Berge © NDR/Vincent TV/Steven Galling

Am Schwarzen Meer - Die Küste von Georgien

Grüne Oasen am Schwarzen Meer, Gebirgsketten an der Küste und eine schillernde Metropole. Georgien ist unverwechselbar, auch wegen seiner weltweit einzigartigen Traditionen. mehr

Musik in der Sendung

Lars Luis Linek / Ensemble: Armenian Art.