Zwischen Hamburg und Haiti

"Alles wird gut" - Liebe und Abenteuer in Tuschetien

Sonntag, 15. September 2019, 07:30 bis 08:00 Uhr, NDR Info

Eine Sendung von Tatjana Montik

In Europa, wo die Grenzen langsam schmelzen, gibt es noch heute Winkel, in denen Natur und Traditionen stehen geblieben zu sein scheinen. Im Kaukasus zum Beispiel, genauer in Tuschetien, einer Hochgebirgsregion im Osten Georgiens. Dort leben die Tuschen, ein kleines Volk von Hirten, Reitern und ehemaligen Kriegern.

Bergregion Tuschentiens voller Mythen und Legenden

Die Bergregion steckt voller Mythen und Legenden. Tief verwurzelt in ihrer Heimat und ihrer wechselhaften Geschichte, pflegen die Tuschen ihre Sitten und Gebräuche wie eh und je. Es sind orthodoxe Christen, aber ihre religiösen Zeremonien stehen mit vorchristlichen, heidnischen Riten in Verbindung.

Um in die malerischen Hochgebirgslandschaften zu gelangen, muss man seine Höhenangst überwinden. Nach Tuschetien führt eine der gefährlichsten Passstraßen der Welt. Das Risiko lohnt sich aber allemal, denn danach kommt man in Berührung mit einer Welt, die man in Europa kaum noch kennt. Tatjana Montik hat die verwunschene Landschaft besucht und mit ihren Bewohnern gesprochen, gegessen und gefeiert.

Musik in der Sendung

Duduki Trio: Collection of Folk Songs
Tataraidze, lela: Tushetian Melodies
Duduki Trio: Collection of ancient Georgian urban Songs
Ensemble Georgika: Daigvianes
Tataraidze, lela: Caucasian melodies und Shenma survilma damlia