Zeitzeichen

22. Februar 1680

Samstag, 22. Februar 2020, 19:05 bis 19:20 Uhr, NDR Info

Der Todestag der Giftmischerin und Wahrsagerin Cathérine Monvoisin
Ein Beitrag von Christiane Kopka (WDR)

Der König ist nicht amüsiert. Ganz im Gegenteil: Ludwig XIV. stehen die Haare zu Berge, als ihm der Polizeichef La Reynie zu Beginn des Jahres 1679 von seinen Ermittlungen gegen ein "Hexen-Syndikat" in Paris berichtet. Zu den Kunden dieser dubiosen Bande gehört der französische Adel bis in die höchsten Kreise.

Das geheime Netzwerk aus Satanisten, Wahrsagerinnen und Giftmischern soll auch an Mitglieder des Hofes Liebestränke oder "Erbschaftspulver" geliefert haben. Manch unliebsamer Gatte, manch verhasste Konkurrentin sind auf diese Weise ganz plötzlich verstorben. In den Mittelpunkt der Ermittlungen rückt bald die Hebamme und Wahrsagerin Cathérine Monvoisin, genannt La Voisin. Besonders peinlich für den Sonnenkönig ist, dass offensichtlich sogar seine Mätresse Madame de Montespan zu dieser Dame Kontakt hatte. Der schockierte Ludwig verbannt de Montespan und ordnet zugleich strikte Geheimhaltung an. Für Cathérine Monvoisin gibt es keine Gnade: Sie wird auf dem Place de Greve verbrannt.