Zeitzeichen

19. August 1580

Mittwoch, 19. August 2020, 20:15 bis 20:30 Uhr, NDR Info

Seiten eines Kalenders © Fotolia_80740401_Igor Negovelov

Der Todestag des italienischen Baumeisters und Architekten Palladio
Ein Beitrag von Jutta Duhm-Heitzmann (WDR)

Eigentlich hieß er ja Andrea di Petro della Gondola - der Name Palladio, unter dem der italienische Baumeister berühmt wurde, ist eine Art Liebeserklärung an sein Können: Er wurde ihm verliehen als Anspielung auf die griechische Göttin der Weisheit, Pallas Athene. Denn wenn etwas den 1508 in Padua geborenen Architekten fasziniert und inspiriert hat, dann waren es die Antike und ihre Formensprache.

Er entdeckte die Harmonie der klassischen Bauten, ihre Proportionen und ihre Eleganz für die Architektur seiner Zeit wieder - und wurde so zum berühmtesten Baumeister der Renaissance. Vieles was er in Vicenza ("Basilica palladiana") und Venedig ("Il Redentore" auf der Giudecca) gebaut hat, bestimmt das Stadtbild bis heute - ebenso die hinreißenden Villen für reiche Patrizierfamilien auf der Terraferma, dem Hinterland Venedigs. Als Palladio am 19. August 1580 starb, hatte er über 80 große Projekte realisiert, von denen heute 23 zum Weltkulturerbe gehören und noch immer Pilgerziele für Generationen von Architekten aus aller Welt sind.