Zeitzeichen

11. Oktober 1975

Sonntag, 11. Oktober 2020, 19:05 bis 19:20 Uhr, NDR Info

Seiten eines Kalenders © Fotolia_80740401_Igor Negovelov

"Live from NY ... it´s Saturday Night!"

Sendung: ZeitZeichen | 11.10.2020 | 10:00 Uhr | von Fischer, Jana

Am 11. Oktober 1975 startet im US-Fernsehen "Saturday Night Live". Eine Comedy-Institution und Karriere-Auftakt für Stars wie Bill Murray, Eddie Murphy und Tina Fey.

Der Start der Fernsehsendung "Saturday Night Live" in den USA
Ein Beitrag von Jana Fischer (WDR)

"Live from New York... it's Saturday Night!" - Im Oktober 1975 erklangen auf dem Sender NBC erstmals die Worte, die heute fast jeder US-Amerikaner kennt. "Saturday Night Live" ist in den USA eine Comedy-Institution. Hinter der Show steht bis heute derselbe Mann, der die Sendung einst ins Leben rief: Der Kanadier Lorne Michaels produziert "SNL" seit 45 Jahren.

Das Besondere: Durch die Sketch-Show führt jede Woche ein anderer, prominenter Gastgeber. Selbst Donald Trump stand schon als "Host" auf der legendären Bühne. Heute undenkbar, denn seit die Sendung den US-Präsidenten von Alec Baldwin regelmäßig parodieren lässt, zählt sie zu seinen medialen Lieblingsfeinden. Die eigentlichen Stars der Sendung sind aber die Ensemble-Mitglieder. Für viele war die Show der Auftakt einer großen Karriere. John Belushi, Bill Murray, Eddie Murphy, Tina Fey, Adam Sandler. Das sind nur einige der späteren Weltstars, die ihre ersten Schritte im Cast von "Saturday Night Live" machten.