Zeitzeichen

25. November 1970

Mittwoch, 25. November 2020, 20:15 bis 20:30 Uhr

Das Centrum-Warenhaus am Alexanderplatz wird eröffnet
Ein Beitrag von Thomas Klug (WDR)

Eines war in der DDR immer ein Sorgenkind: Der Handel. Die Konsum-Versuchungen der DDR-Bürger waren immer größer als das Warenangebot. Das Westfernsehen half indirekt kräftig mit, Bedürfnisse zu wecken, die die Warenhäuser des Landes nicht befriedigen konnten. Die DDR konnte und musste sich auf keinen Wettbewerb mit den westlichen Nachbarn einlassen - die Mauer schützte auch davor.

Doch die Obrigkeit träumte davon, den schicken Bildern von Einkaufstempeln etwas entgegenzusetzen - zum Beispiel die Centrum-Warenhäuser. Das größte davon wurde am 25. November 1970 eröffnet - am Berliner Alexanderplatz - genau dort, wo Herrmann Tietz Anfang des 20. Jahrhunderts ein Kaufhaus eröffnet hatte, das aber im Krieg weitgehend zerstört wurde. Das neue Gebäude hatte eine Verkaufsfläche von 15.000 Quadratmetern. Die Kunden kamen aus der ganzen DDR - das Warenangebot in Ost-Berlin war meist besser als im Rest der Republik. Aber manch ein Einkaufswunsch blieb auch im Centrum-Warenhaus unerfüllt.