Zeitzeichen

24. Oktober 1945

Samstag, 24. Oktober 2020, 19:05 bis 19:20 Uhr, NDR Info

Die UN-Charta tritt in Kraft
Ein Beitrag von Claudia Friedrich (WDR)

Die Welt im Fadenkreuz, ein weißes Gitternetz auf hellem Blau, umfangen von einem Olivenzweig, ebenfalls weiß. Ein Symbol, mit dem die Vereinten Nationen Flagge zeigen. Weltfrieden ist das oberste Gebot seit ihrer Gründung im Oktober 1945, einige Monate nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs.

Mitten im Krieg diskutieren zwei Staatschefs die Friedensidee. Bei einem geheimen Treffen auf einem Schlachtschiff im Atlantik formulieren der britische Premier Winston Churchill und sein amerikanischer Kollege Franklin D. Roosevelt eine gemeinsame Erklärung. Wichtigste Ziele sind Weltfrieden, Gewaltverzicht, Selbstbestimmungsrecht. Ihre Atlantik Charta wird zum Wegweiser für den Staatenbund namens United Nations. Der Name sei Franklin D. Roosevelt in einer Nacht gekommen. Mehrere Monate arbeiten Diplomaten von 50 Staaten an der UN Charta, die am 24. Oktober 1945 in Kraft tritt. Die UNO ist geboren. Ein Staatenbund, der sein höchstes Ziel bislang nicht einzulösen vermochte: Weltfrieden.

Weitere Informationen
Das Gebäude des Internationalen Seegerichtshofs in Hamburg-Nienstedten © Internationaler Seegerichtshof (ITLOS)

Seegericht: Ein bisschen New York in Hamburg

Festgesetzte Schiffe, Grenzkonflikte auf See - das sind Fälle für den Internationalen Seegerichtshof. Vor 20 Jahren wurde in einem Hamburger Neubau das offizielle Quartier des ISGH eingeweiht. mehr