Zeitzeichen

14. November 1805

Samstag, 14. November 2020, 19:05 bis 19:20 Uhr, NDR Info

Seiten eines Kalenders © Fotolia_80740401_Igor Negovelov

Die große Komponistin

Sendung: ZeitZeichen | 14.11.2020 | 10:00 Uhr | von Schulte, Hildegard

Am 14. November 1805 wird Fanny Hensel geboren. Die Schwester von Felix Mendelssohn-Bartholdy war eine der bedeutendsten Komponistinnen und ein Ausnahmetalent.

Der Geburtstag der Komponistin Fanny Hensel
Ein Beitrag von Hildegard Schulte (WDR)

Eine Sternstunde im Leben des Mädchens aus begütertem Hause: Die größte kulturelle Autorität Deutschlands, Johann Wolfgang von Goethe, schreibt ein Gedicht mit der Bitte, Fanny möge es vertonen. Die Ehre ist unermesslich, die Aufregung immens. Goethe findet Gefallen an dem hochbegabten musikalischen Nachwuchs der Familie Mendelssohn.

Schon in jungen Jahren ist Fanny eine hervorragende Pianistin, ihre musikalischen Hausgötter sind Bach und Beethoven. Am 14. November 1805 wird Fanny Mendelssohn, die später den Berliner Hofmaler Wilhelm Hensel heiratet, in Hamburg geboren. Die Schwester von Felix Mendelssohn-Bartholdy ist eine der bedeutendsten Komponistinnen der Musikgeschichte. Mehr als 400 Werke stammen aus ihrer Feder: Lieder, Klavier- und Kammermusik, Orchester- und Chorwerke. Als Pianistin, Dirigentin und Organisatorin hat Fanny Hensel das Berliner Musikleben entscheidend mitgeprägt.