Zeitzeichen

23. Januar 1920

Donnerstag, 23. Januar 2020, 20:15 bis 20:30 Uhr, NDR Info

Der Geburtstag des Architekten Gottfried Böhm
Ein Beitrag von Christoph Vormweg (WDR)

Mit der Wallfahrtskirche in Velbert-Neviges schaffte der Kölner Architekt Gottfried Böhm 1968 den großen Durchbruch. Unumstritten ist der ins Auge springende brutalistische Betonbau aber nicht. Die Reaktionen sind bis heute extrem kontrovers.

1986 ist Gottfried Böhm als erster deutscher Architekt mit dem Pritzker-Preis für sein Lebenswerk ausgezeichnet worden. Er gilt als Nobelpreis der Architektur. Bis dahin war es aber ein weiter Weg. Denn er musste sich aus dem Schatten seines Vaters Dominikus Böhm herausarbeiten. Inspiriert von der expressionistischen Architektur, operierte Gottfried Böhm bevorzugt mit Bau-Motiven des Mittelalters. Nach zahlreichen Kirchen entwarf er auch Rathäuser, Theater, Verwaltungs- und Wohnbauten und lehrte als Professor an der Technischen Hochschule in Aachen. In der Architektur sah er immer ein Heilmittel, um in einer Welt der Verwundungen schützende Heimstätten zu schaffen.