Zeitzeichen

12. August 1935

Mittwoch, 12. August 2020, 20:15 bis 20:30 Uhr, NDR Info

Der Geburtstag des Opernregisseurs Harry Kupfer
Ein Beitrag von Michael Struck-Schloen (WDR)

Auf Harry Kupfers Opernbühne war immer etwas los: Massen wurden bewegt, als hätten sie einen Körper, die Figuren tobten ihre Konflikte, aber auch ihre Begehrlichkeiten aus - und alles in Bühnenbildern, die Mitspieler im Spektakel waren. Unter den DDR-Regisseuren war der aus Berlin stammende Harry Kupfer international am erfolgreichsten und - nach Ruth Berghaus - am fantasievollsten.

Die politische Aussage eines Stücks entwickelte Kupfer eher subtil aus der Handlung und im Ensembletheater - und stand damit ganz in der Tradition des verehrten Walter Felsenstein. Kupfers DDR-Karriere führte zielstrebig nach oben: über Stralsund, Chemnitz, Weimar und Dresden an die Komische Oper Berlin. Hier machte Kupfer 2019 mit 83 Jahren seine letzte Regie: Poro von Georg Friedrich Händel.