Zeitzeichen

2. Dezember 1594

Montag, 02. Dezember 2019, 20:15 bis 20:30 Uhr, NDR Info

Seiten eines Kalenders © Fotolia_80740401_Igor Negovelov

Der Mann, der die Seefahrt revolutionierte

NDR Info - ZeitZeichen -

Am 2. Dezember 1594 stirbt der Kartograph Gerhard Mercator. Er fand eine Lösung, die Kugelform der Erde auf Karten umzusetzen und revolutionierte so die Seefahrt.

4,71 bei 7 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Download

Der Todestag des Kartografen Gerhard Mercator
Ein Beitrag von Wolfgang Burgmer (WDR)

Landkarten, Straßen- oder Wanderkarten, Stadtpläne oder Navi - alles Orientierungshilfen für den Weg von A nach B, ob im Flieger, zu Fuß, per Auto oder Bahn. Karten sind allgegenwärtig. Dabei sind sie alles andere als selbstverständlich. Denn der Kartograf, der Kartenzeichner, muss die kugelförmige Oberfläche der Erde auf ein flaches Blatt Papier übertragen. Ein Problem fast so schwierig wie die Quadratur des Kreises.

Gerhard Mercator - 1512 in Flandern geboren und 1551 nach Duisburg übergesiedelt - hat die vielleicht beste Lösung vor 450 Jahren gefunden. Er hatte vor allem die Schifffahrt auf hoher See im Blick. Seine Karte von 1569 erleichtert den Seeleuten die Navigation: Sie müssen nur Start- und Zielhafen mit einem Lineal verbinden und haben den Kurs für ihre Reise. Bis heute wird die Mercator-Projektion im Flug- und Schiffsverkehr verwendet. Durch sein eigenes Leben navigierte der erfolgreiche Geschäftsmann äußerst vorsichtig, nachdem er den Fängen der Inquisition nur knapp entgangen war.