Zeitzeichen

3. Mai 1920

Sonntag, 03. Mai 2020, 19:05 bis 19:20 Uhr, NDR Info

Der Geburtstag des amerikanischen Jazzmusikers John Lewis
Ein Beitrag von Niklas Rudolph (WDR)

Nicht "funky genug", "zu beschränkt" und überladen mit "fugalen Strukturen" - harte Urteile, denen sich 1957 die Musik von John Lewis und sein Modern Jazz Quartet ausgesetzt sah. Tatsächlich war die westliche, klassische Musik einer der musikalischen Heimatorte des Komponisten.

Schon für Dizzy Gilespies Big Band komponierte er eine Trompeten-Toccata. Auch Miles Davis' Nonett versorgte er mit dem Einfluss des modalen französischen Impressionismus. Kein Wunder also, dass auch Lewis bekanntester Jazz-Standard wie eine italienische Bel Canto Arie klingt. In "Django" springt die Melodie kaum, sie schraubt sich hinab und schwingt schließlich zum höchsten Ton, wo sie auf dem Höhepunkt stehen bleibt. Ist das noch Jazz? Ein schwieriger Stand im schwarzen Amerika, das sich dem Ende der Rassentrennung nähert und seine eigene Identität erst noch finden muss.