Zeitzeichen

29. Juli 1805

Mittwoch, 29. Juli 2020, 20:15 bis 20:30 Uhr, NDR Info

Der Geburtstag des politischen Denkers Alexis de Tocqueville
Ein Beitrag von Christoph Vormweg (WDR)

"Die Demokratie aufhalten zu wollen", schrieb Alexis de Tocqueville, "hieße gegen Gott selbst zu kämpfen." 1831/32 reiste der Aristokrat und Freigeist in die Vereinigten Staaten von Amerika, um die dortige Regierungsform in der Praxis zu studieren.

Alexis de Tocqueville, dieser französische "Liberale einer neuen Art", gilt als Begründer der Vergleichenden Politikwissenschaft. Zu seiner Bejahung der repräsentativen Demokratie kam der Scharfblick, mit dem er ihre Schwächen analysierte. So warnte er vor der Manipulierbarkeit der "Massen". Denn über die "Tyrannei der Mehrheit" könnten sich totalitäre Strukturen einschleichen. Der Denker, der "die Gleichheit der Bedingungen" für alle Bürger forderte und vor einem ungezügelten freien Markt warnte, engagierte sich auch aktiv in der Politik: als Abgeordneter und - nach der Revolution von 1848 - im Amt des Außenministers. Heute gewinnt Alexis de Tocqueville angesichts der zunehmenden Krisenerscheinungen der westlichen Demokratien neue Aktualität.