Zeitzeichen

9. August 1874

Freitag, 09. August 2019, 20:15 bis 20:30 Uhr, NDR Info

Seiten eines Kalenders © Fotolia_80740401_Igor Negovelov

Das vergessene Wunderkind

Sendung: ZeitZeichen | 09.08.2019 | 20:15 Uhr | von Vratz, Christoph

Am 9. August 1874 wird Reynaldo Hahn geboren. Der Komponist schrieb vor allem Lieder und Kammermusik. Seine Musik findet erst seit wenigen Jahren wieder Beachtung.

Der Geburtstag des französischen Komponisten Reynaldo Hahn
Ein Beitrag von Christoph Vratz (WDR)

1894 sind sie sich erstmals begegnet: der 23 Jahre alte Schriftsteller Marcel Proust und der Komponist Reynaldo Hahn. Dieser ist erst 19 und gilt als musikalisches Wunderkind. Eine der eigenwilligsten Künstlerfreundschaften nimmt ihren Lauf. Schnell wird aus Sympathie innige Zuneigung.

Hahn kommt 1874 als Sohn einer Venezolanerin und eines Hamburgers in Caracas zur Welt, siedelt mit seiner Familie nach Paris über und zählt Jules Massenet zu seinen Lehrern. Später arbeitet er als Professor, als Direktor der Pariser Oper und vor allem als Komponist. Geschätzt wird er hauptsächlich innerhalb der Grenzen Frankreichs. Neben einigen Bühnenwerken schreibt Hahn vor allem Lieder und Kammermusik. Doch das einstige Wunderkind, das in früher Jugend in den Pariser Salons begeistert, gerät in Vergessenheit, Hahns Musik wird immer seltener aufgeführt. Erst in den vergangenen Jahren finden einige seiner Werke wieder größere Beachtung.