Zeitzeichen

1. März 1960

Sonntag, 01. März 2020, 19:05 bis 19:20 Uhr, NDR Info

Die erste "Wetterkarte" wird in der ARD ausgestrahlt
Ein Beitrag von Herwig Katzer (WDR)

"Prognosen sind schwierig - besonders, wenn sie die Zukunft betreffen." Der unter anderem Mark Twain zugeschriebene Aphorismus gilt auch fürs Wetter. Trotzdem verfolgen Millionen Zuschauer seit 60 Jahren den Wetterbericht im Anschluss an die ARD-Tagesschau um 20:00 Uhr mit ungebrochenem Interesse.

Kein Wunder: Die Wetterleute vom Hessischen Rundfunk, die für die Tagesschau die Aussichten beisteuern, rühmen sich einer Trefferquote von über 95 %. Bei der Präsentation der stets einminütigen Vorhersage aus dem Off legen die Meteorologen und Mitarbeiter der Redaktion Wert auf Zuverlässigkeit, Verständlichkeit und Seriosität. Flotte Sprüche und Begriffe, wie Blumenkohlwölkchen sucht man in dem in sechs Jahrzehnten nur homöopathisch modernisierten Wetterbericht vergebens. Am 1. März 1960 ging die "Wetterkarte" nach der Tagesschau zum ersten Mal in der ARD auf Sendung.