Zeitzeichen

23. November 1499

Samstag, 23. November 2019, 19:05 bis 19:20 Uhr, NDR Info

Seiten eines Kalenders © Fotolia_80740401_Igor Negovelov

Betrüger oder König?

Sendung: ZeitZeichen | 23.11.2019 | 19:05 Uhr | von Wakonigg, Daniela

Am 23. November 1499 wird in London ein junger Mann hingerichtet - entweder ein Betrüger namens Perkin Warbeck oder tatsächlich legitimer Erbe der englischen Krone.

"Perkin Warbeck" wird hingerichtet
Ein Beitrag von Daniela Wakonigg (WDR)

Es ist ein ungelöstes Rätsel: War der junge Mann, der 1499 in London hingerichtet wurde, ein Betrüger namens Perkin Warbeck oder war er der wahre König von England?

Bis heute hält sich hartnäckig die Meinung, dass der englische König Richard III. Ende des 15. Jahrhunderts seine beiden minderjährigen Neffen im Tower ermorden lässt, um sich den Thron zu sichern. Besonderes Interesse an der Verbreitung dieser Geschichte hat Heinrich VII., der selbst nur schwache Thronansprüche geltend machen kann, nachdem er Richard auf dem Schlachtfeld getötet hat. Einige Jahre nach der Thronbesteigung Heinrichs erklärt ein junger Mann, er sei der jüngere der beiden angeblich ermordeten Neffen - und damit der legitime Erbe der englischen Krone. Viele Adelige unterstützen seinen Versuch, Heinrich zu stürzen. Doch der Versuch schlägt fehl. In der Haft gesteht der junge Mann, dass er in Wahrheit der Sohn eines Zollaufsehers aus Belgien sei und Perkin Warbeck heiße. Eine Aussage unter Zwang, die viele Fragen offen lässt. Seiner Hinrichtung entgeht er dadurch nicht.