Zeitzeichen

18. Dezember 1984

Mittwoch, 18. Dezember 2019, 20:15 bis 20:30 Uhr, NDR Info

Der Todestag des Schauspielers Rudolf Platte
Ein Beitrag von Christiane Kopka (WDR)

Er galt als Berliner Volksschauspieler, dabei stammt er aus Dortmund-Hörde. Rudolf Platte war der ideale Komödiant - mit seinem langen Gesicht, der schlaksigen Gestalt und den immer etwas verdruckst wirkenden Bewegungen. Er konnte perfekt den kleinen Mann von der Straße verkörpern, einen, der irgendwie zu kurz gekommen ist, der sich durchwurschteln muss, ein bisschen kläglich, aber nicht ohne Würde.

Zu oft wurde er allerdings in billigen Klamotten verheizt. So konnte Platte erst 1960 als "Hauptmann von Köpenick" zeigen, was für ein großartiger Charakterdarsteller in ihm steckte. Seine Stücke am Berliner "Hebbel-Theater" brachten es in dieser Zeit oft auf so viele Vorstellungen, dass er den Spitznamen "Langspiel-Platte" bekam. Der letzte seiner rund 200 Filme war Fassbinders "Die Sehnsucht der Veronika Voss", in dem er einen vom Holocaust traumatisierten Juden spielte.