Meyer-Burckhardts Frauengeschichten

Katja Riemann: großes Engagement jenseits des Rampenlichts

Freitag, 03. April 2020, 21:05 bis 22:00 Uhr, NDR Info

Katja Riemann (links) und Hubertus Meyer-Burckhardt lächeln für das Foto in die Kamera
Großes Engagement jenseits des Rampenlichts: Hubertus Meyer-Burckhardt sprach mit Katja Riemann über ihre humanitären Aktivitäten.

Die Schauspielerin Katja Riemann wurde Anfang der 90er Jahre bekannt durch die Filme "Der bewegte Mann", "Ein Mann für jede Tonart" und "Abgeschminkt". Seitdem wurde sie vielfach ausgezeichnet und ist aus der deutschen Filmszene nicht mehr wegzudenken. Gerade war sie in der mehrteiligen Familiensaga "Unsere wunderbaren Jahre" im Ersten zu sehen. Außerdem machte sich die Norddeutsche einen Namen als Sängerin. Weniger bekannt ist ihr humanitäres Engagement. Seit 20 Jahren ist sie für Menschenrechtsorganisationen in Krisenregionen unterwegs und unterstützt Hilfsprojekte. Hubertus Meyer-Burckhardt hat mit Katja Riemann auch über diesen Teil ihres Schaffens gesprochen. Das Gespräch wurde am 3. März in Berlin aufgenommen.

Infos zum Buch


Katja Riemann: Jeder hat. Niemand darf.

S. FISCHER
400 Seiten
24 €
ISBN: 978-3-10-397313-6