Meyer-Burckhardts Frauengeschichten

Ildikó von Kürthy bei "Meyer-Burckhardts Frauengeschichten"

Freitag, 30. August 2019, 21:05 bis 22:00 Uhr, NDR Info

Porträtfoto Ildikó von Kürthy © Rowohlt Foto: Jan Rickers
Früher warteten wir auf Telefonanrufe, heute auf Untersuchungsergebnisse: Ildikó von Kürthy über die wechselhaften Verläufe im Leben einer Frau.

Ildikó von Kürthy gehört zu den meistgelesenen deutschen Schriftstellerinnen. Die gebürtige Aachenerin schildert mit viel Wortwitz und Selbstironie typisch weibliche Phänomene – dazu gehören Beziehungsprobleme, Selbstoptimierungswahn und der Familienalltag mit Kind und Hund. Vor rund 20 Jahren feierte sie mit ihrem Erstling „Mondscheintarif“ einen Überraschungserfolg. Ihr neuestes Buch ‚Es wird Zeit‘, in dem es um Abschied, Heimat und auch um Krankheit geht, stieg in der Spiegel-Bestseller-Liste gleich auf Platz zwei ein. Am vergangenen Mittwoch war Ildikó von Kürthy zu Gast bei Hubertus Meyer-Burckhardt. Die Sendung wurde vor Publikum in der Riterakademie in Lüneburg aufgezeichnet.

Ildikó von Kürthy trifft auf Hubertus Meyer-Burckhardt in der Talk-Sendung Meyer-Burckhardts Frauengeschichten. © NDR Foto: Martina Zeidler
Das Publikum in der Ritterakademie in Lüneburg war von dem Gespräch von Hubertus Meyer-Burckhardt mit der Bestseller-Autorin Ildikó von Kürthy begeistert.

Die 51-Jährige lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Söhnen in Hamburg. Sie hofft, dass ihre Leserinnen mit ihr "erwachsen und alt werden". Am 28. August war Ildikó von Kürthy zu Gast bei Hubertus Meyer-Burckhardt. In der Ritterakademie in Lüneburg wurde die Sendung "Meyer-Burckhardts Frauengeschichten" vor Publikum aufgezeichnet.