Redezeit

Wenn Augen lichtempfindlich reagieren

Dienstag, 08. Dezember 2020, 21:05 bis 21:30 Uhr

Weiße Sessel stehen um einen Glastisch. © Martin Barraud Foto: Martin Barraud

Wenn Augen lichtempfindlich reagieren

Sendung: Redezeit | 08.12.2020 | 21:05 Uhr | von Heckmann, Ulrike

Warum empfinden manche Menschen Licht als grell und schmerzlich? Kann man etwas dagegen tun?

Jemand mit grünen Pupillen sieht durch einen dunklen Ring. © fotolia.com Foto: WavebreakmediaMicro
Warum empfinden manche Menschen Licht als grell und schmerzlich? Kann man etwas dagegen tun?

Wer plötzlich in helles Licht sieht, fühlt sich geblendet. Er kneift die Augen automatisch zusammen, bis sie sich an den Lichteinfall gewöhnt haben. Das kennt jeder, der mit dem Auto aus einem langen Tunnel in die Sonne fährt oder im Dunkeln eine Lampe einschaltet. Doch manche Menschen reagieren ständig empfindlich auf Licht. Sie klagen über brennende Augen oder sogar Kopfschmerzen. Dahinter kann eine Erkrankung stecken. Meist handelt es sich um eine Trübung der Augenlinse, wie beim Grauen Star. Die Linse streut das einfallende Licht, statt es zu bündeln, und überfordert so die Netzhaut. Auch bei einer Erkrankung der Hornhaut oder einer Bindehautentzündung reagieren Augen empfindlich auf Lichtreize.

Wie erkennt und behandelt man die Ursachen? Kann Lichtempfindlichkeit auch psychologische Hintergründe haben? Wie steht es um den Einfluss unterschiedlicher Lichtquellen und -wellenlängen? Oft heißt es, unsere Augen seien vor allem empfindlich gegen blaues LED-Licht. Was ist darüber bekannt? Wie können wir unsere Augen schonen?

NDR Info Moderatorin Ulrike Heckmann begrüßte als Gäste:

Dr. med. Mona Machemer
Augenärztin in Lübeck

Prof. Dr. Olaf Strauß,  Experimentelle Ophthalmologie Klinik für Augenheilkunde,
Charité

 

 

Ihre Daten
Ihre Nachricht
Spamschutz
Datenschutz

Unsere Datenschutzerklärung, Ihre Rechte und weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie unter NDR.de/datenschutz

*- Pflichtfelder. Diese Felder müssen ausgefüllt werden.