Redezeit

Schutz oder Ausgrenzung?

Donnerstag, 26. November 2020, 21:05 bis 21:30 Uhr, NDR Info

Eine Seniorin hält sich ein Telefon an ihr Ohr. © dpa Foto: Sebastian Gollnow/dpa

Schutz oder Ausgrenzung?

Sendung: Redezeit | 26.11.2020 | 21:05 Uhr | von Kuhnt, Andreas

Wie viel Schutz benötigen ältere Menschen vor dem Corona-Virus? Wie lässt sich vermeiden, dass sie vereinsamen?

Ein alter Mann streichelt einer alten Frau die Wange © NDR Foto: Screenshot
Wie viel Schutz benötigen ältere Menschen vor dem Corona-Virus?

Ältere Menschen leiden besonders unter Corona. Sie werden häufig isoliert, um sie vor Ansteckung zu schützen. Es brechen ihnen die sozialen Kontakte weg, ihr Bewegungsspielraum ist eingeschränkt, weil auch Treffen in Cafés oder Theater nicht mehr möglich sind. Muss das sein?

Wie kann der Austausch mit Oma und Opa lebendig bleiben? Was können Alten- oder Pflegeheime veranlassen, um ihre Bewohner weiter am sozialen Leben teilhaben zu lassen? Könnten Schnelltests helfen? Steht eine Generation im gesellschaftlichen Abseits?

Redezeit-Moderator Andreas Kuhnt begrüßt als Gäste:

Henning Scherf
ehemaliger Bürgermeister von Bremen, Bewohner einer Senioren-WG

Jutta Blankau
Landesvorsitzende der Arbeiterwohlfahrt Hamburg (AWO)

Prof. Clemens Tesch-Römer
Direktor des Deutschen Instituts für Altersfragen

 

Diskutieren Sie mit, sagen Sie Ihre Meinung!

An den Redezeit-Sendetagen können Sie ab 20.30 Uhr unter der kostenfreien Telefonnummer (08000) 44 17 77 anrufen und Ihre Fragen stellen. Achtung: Anrufe aus dem Ausland für die Redezeit sind im Moment aus technischen Gründen leider nicht möglich. Wir bitten dafür Entschuldigung und um Verständnis. Oder Sie schreiben eine Mail mit dem ganz unten auf dieser Seite anhängenden Formular.

Die Sendung können Sie hier im NDR Info Radio-Livestream verfolgen.

 

Ihre Daten
Ihre Nachricht
Spamschutz
Datenschutz

Unsere Datenschutzerklärung, Ihre Rechte und weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie unter NDR.de/datenschutz

*- Pflichtfelder. Diese Felder müssen ausgefüllt werden.