Redezeit - Themenabend

Rassismus, Corona und Arbeitslosigkeit

Mittwoch, 10. Juni 2020, 20:30 bis 22:00 Uhr, NDR Info

Weiße Sessel stehen um einen Glastisch. © Martin Barraud Foto: Martin Barraud

Wie tief reicht die Krise der USA?

Sendung: Redezeit | 10.06.2020 | 20:35 Uhr | von Bormann, Andreas

In den USA gehen viele Menschen gegen Rassismus auf die Straße? Gibt es eine Chance auf Veränderung?

Menschen protestieren in New York gegen Rassismus und gegen Polizeigewalt © picture-alliance/Everett Collection
In den USA gehen viele Menschen gegen Rassismus auf die Straße? Gibt es eine Chance auf Veränderung?

Der Tod von George Floyd durch Polizeigewalt hat ein Schlaglicht auf den Rassismus in den USA geworfen. Längst geht es bei den Demonstrationen nicht mehr nur um den Einzelfall. Es geht um Strukturen, die ganze Bevölkerungsgruppen benachteiligen. So haben  in der Corona-Epidemie Menschen aus sozial prekären Verhältnissen ein relativ hohes Risiko an der Infektion zu sterben. Die Arbeitslosigkeit hat zweistellige Werte erreicht, und vertieft die Spaltung zwischen arm und reich. Einige Kommentatoren bezeichnen die USA sogar schon als gescheiterten Staat.

Warum zeigt sich die Krise der USA gerade jetzt mit solcher Wucht? Wo liegen die Wurzeln der Verwerfungen? Spaltet der Präsident die Gesellschaft? Was können die Demonstrationen erreichen? Welches Bild haben wir von den USA? Ändert sich unser Blick auf den wichtigen Bündnispartner?

Um diese und andere Fragen geht es im Themenabend auf NDR Info - mit einer extralangen Ausgabe der Redezeit von 20.30 bis 22.00 Uhr. 

Redezeit-Moderator Andreas Bormann begrüßte als Gäste:

Dr.Tobias Endler
wissenschaftlicher Mitarbeiter am Heidelberg Center for American Studies

Prof. Dr. Rebecca Brückmann
Historikerin an der Ruhr-Universität Bochum

Torsten Teichmann
ARD-Hörfunkkorrespondent im Studio Washington

 

 

Ihre Daten
Ihre Nachricht
Spamschutz
Datenschutz

Unsere Datenschutzerklärung, Ihre Rechte und weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie unter NDR.de/datenschutz

*- Pflichtfelder. Diese Felder müssen ausgefüllt werden.