Redezeit

Die Angst vor dem Kontrollverlust - Was passiert bei der Narkose?

Dienstag, 14. Januar 2020, 21:05 bis 22:00 Uhr, NDR Info

Narkose: Die Angst vor dem Kontrollverlust

NDR Info - Redezeit -

Die Narkose ist lebensrettend, weil sie Operationen ermöglicht. Doch die Bewusstlosigkeit macht vielen Menschen Angst. Welche Risiken gibt es? Die Sendung finden Sie hier als Videomitschnitt.

3 bei 1 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Wenn eine Operation ansteht, machen sich viele Patienten Gedanken um die Narkose. Oft weckt die Vorstellung, betäubt zu sein, Ängste. Wir können dann nicht mehr verfolgen, was mit uns geschieht. Wichtig ist daher die Aufklärung durch Anästhesisten, den Fachleuten für die Betäubung.

Visite Redezeit: "Die Angst vor dem Kontrollverlust. Was passiert bei der Narkose?"

Was passiert bei der Narkose?

Welche Arten von Narkose gibt es? Sind die Verfahren sicher? Was sollte man vorher wissen oder beachten? Was ist der Unterschied zwischen Sedierung und Betäubung? Wie ist es eigentlich möglich, dass das Bewusstsein schwindet, der Körper aber weiter funktioniert? Was genau läuft im Gehirn ab? Welche Nachwirkungen kann eine Narkose haben?

Diskutieren Sie mit, sagen Sie Ihre Meinung!

An den Redezeit-Sendetagen können Sie ab 20.30 Uhr unter der kostenfreien Telefonnummer (08000) 44 17 77 anrufen und Ihre Fragen stellen. Achtung: Anrufe aus dem Ausland für die Redezeit sind im Moment aus technischen Gründen leider nicht möglich. Wir bitten dafür Entschuldigung und um Verständnis. Oder Sie schreiben eine Mail mit dem ganz unten auf dieser Seite anhängenden Formular.

Die Sendung können Sie hier im NDR Info Radio-Livestream verfolgen.

Hörer fragen - Experten antworten

"Die Angst vor dem Kontrollverlust - Was passiert bei der Narkose?" war am Dienstagabend (14. Januar 2020, 21.05 Uhr) das Thema der NDR Info Redezeit in Kooperation mit der NDR Info Radio-Visite und der NDR Fernsehsendung Visite.

NDR Info Moderatorin Ulrike Heckmann begrüßte als Experten:

Prof. Dr. med. Cord Busse
Professor für Anästhesiologie und Intensivmedizin an der Medical School Hamburg

 

Priv.-Doz. Dr. med. Stefan Maisch
Chefarzt der Klinik für Anästhesiologie und operative Intensivmedizin am Albertinen Krankenhaus Hamburg

 

Weitere Informationen

Lungen-OP ohne Vollnarkose in Pinneberg

In den Pinneberger Regio Kliniken operieren Lungen-Spezialisten regelmäßig unter örtlicher Betäubung - sogar Krebstumore. Das schont Patienten, für die eine Vollnarkose zu riskant wäre. mehr

Ambulante OP: Gefahr durch Vollnarkose senken

Eine unsachgemäß durchgeführte Vollnarkose kann zu bleibenden Schäden führen. Um das Risiko zu senken, sollten sich Betroffene vor einer ambulanten OP gründlich informieren. mehr

 

Ihre Daten
Ihre Nachricht
Spamschutz
Datenschutz

Unsere Datenschutzerklärung, Ihre Rechte und weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie unter NDR.de/datenschutz

*- Pflichtfelder. Diese Felder müssen ausgefüllt werden.