Redezeit

Können wir nicht mehr zuhören?

Donnerstag, 02. Januar 2020, 21:05 bis 22:00 Uhr, NDR Info

Bild vergrößern
Der Umgangston im Netz ist rüde. Doch auch im realen Leben klagen viele über Intoleranz und Gereiztheit gegenüber Andersdenkenden.

Ob in den sozialen Medien oder im alltäglichen Umgang: Menschen reagieren oft gereizt auf andere Meinungen. Hass und Beleidigungen scheinen immer öfter Argumente und sachliche Auseinandersetzungen zu ersetzen. Die Bundesregierung denkt darüber nach, Hasskommentare und Beleidigungen im Netz stärker zu verfolgen als bisher. Woher kommt die große Gereiztheit?

Warum fällt es offenbar vielen Menschen schwer zu akzeptieren, dass es unterschiedliche Sichtweisen gibt? Nehmen wir uns in der hektischen Zeit nicht mehr die Ruhe, Ungewohntes zu bedenken? Werden abweichende Meinungen als Bedrohung empfunden? Welche Rolle spielt die Anonymität des Internets? Wie steht es um Toleranz und Respekt?

Redezeit-Moderator Andreas Bormann begrüßt als Gäste:

Cr. Catarina Katzer
Soziologin und Sozialpsychologin

Dr. Corinna Lüthje
Medien- und Kommunikationswissenschaftlerin an der Universität Rostock

 

Diskutieren Sie mit, sagen Sie Ihre Meinung!

An den Redezeit-Sendetagen können Sie ab 20.30 Uhr unter der kostenfreien Telefonnummer (08000) 44 17 77 anrufen und Ihre Fragen stellen. Achtung: Anrufe aus dem Ausland für die Redezeit sind im Moment aus technischen Gründen leider nicht möglich. Wir bitten dafür Entschuldigung und um Verständnis. Oder Sie schreiben eine Mail mit dem ganz unten auf dieser Seite anhängenden Formular.

Die Sendung können Sie hier im NDR Info Radio-Livestream verfolgen.

 

Ihre Daten
Ihre Nachricht
Spamschutz
Datenschutz

Unsere Datenschutzerklärung, Ihre Rechte und weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie unter NDR.de/datenschutz

*- Pflichtfelder. Diese Felder müssen ausgefüllt werden.