Redezeit - Themenabend

Die Stadt neu denken

Mittwoch, 25. September 2019, 21:05 bis 22:00 Uhr

"Ottensen macht Platz" steht auf einem Asphalt-Schweller auf der Ottensener Hauptstraße. Sie soll bis Ende Februar 2020 zur temporären Fußgängerzone werden. © picture alliance Foto: Markus Scholz
Fußgänger und Radfahrer fordern mehr Raum in den Städten. Sollen die Autos raus aus der Innenstadt?

"Ottensen macht Platz" heißt eine Hamburger Initiative in einem Szenenviertel. Dort wurden einige Straßen einfach für Autos gesperrt. Für die Hamburger Innenstadt haben die Grünen ähnliche Konzepte angedacht. Auch in anderen norddeutschen Städten fordern Bürger: Gebt Fußgängern und Radfahrern wieder mehr Raum in den Städten. Drängt die Autos zurück.

Einige europäische Städte, wie Wien machen es vor. Der Themenabend zeigt erst die Konzepte anderer Städte und diskutiert dann, wie das in Norddeutschland aussehen könnte.

NDR Info Moderatorin Jessica Chmura begrüßte als Gäste:

Dr. Ing. Christine Eisenmann
Verkehrsforscherin am Institut für Verkehrsforschung am Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Katja Diehl
Kommunikations- und Unternehmensberaterin mit Schwerpunkt „Neue Mobilität“

Johannes Gerdelmann
Leiter des Dezernats „Wirtschaft, Bauen und Umwelt“ im Bezirksamt Hamburg-Altona

 

 

Ihre Daten
Ihre Nachricht
Spamschutz
Datenschutz

Unsere Datenschutzerklärung, Ihre Rechte und weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie unter NDR.de/datenschutz

*- Pflichtfelder. Diese Felder müssen ausgefüllt werden.