Redezeit

Diagnose Krebs - Wie kann man das bewältigen?

Dienstag, 10. Dezember 2019, 21:05 bis 22:00 Uhr

Diagnose Krebs - Wie kann man das bewältigen?

NDR Info - Redezeit -

Krebs ist heute kein Todesurteil mehr. Trotzdem ist die Diagnose für jeden Patienten ein harter Schlag. Die Sendung finden Sie hier als Videomitschnitt.

5 bei 4 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Krebs gehört immer noch zu den häufigsten Todesursachen. Trotzdem überstehen immer mehr Patienten diese Diagnose und werden sogar geheilt oder die Krankheit wird zumindest herausgezögert.

Tipps zur Bewältigung und für Hilfsangebote

Die Deutsche Krebsgesellschaft kümmert sich darum, dass Patienten besser mit der Krankheit leben können. Für sie ruft der NDR in den beiden ersten Dezemberwochen bei der Aktion "Hand in Hand für Norddeutschland" zu Spenden auf.

Experten geben in der Redezeit Tipps, wie jeder einzelne die Krankheit Krebs besser bewältigen kann und welche Hilfsangebote es gibt.

Diskutieren Sie mit, sagen Sie Ihre Meinung!

An den Redezeit-Sendetagen können Sie ab 20.30 Uhr unter der kostenfreien Telefonnummer (08000) 44 17 77 anrufen und Ihre Fragen stellen. Achtung: Anrufe aus dem Ausland für die Redezeit sind im Moment aus technischen Gründen leider nicht möglich. Wir bitten dafür Entschuldigung und um Verständnis. Oder Sie schreiben eine Mail mit dem ganz unten auf dieser Seite anhängenden Formular.

Die Sendung können Sie hier im NDR Info Radio-Livestream verfolgen.

Hörer fragen - Experten antworten

"Diagnose Krebs - Wie kann man das bewältigen?" war am Dienstagabend (10. Dezember 2019) das Thema der NDR Info Redezeit in Kooperation mit der NDR Info Radio-Visite und der NDR Fernsehsendung Visite.

NDR Info Moderatorin Vera Cordes begrüßte als Experten:

Prof. Dr. Tanja Zimmermann
Professur für Psychosomatik und Psychotherapie mit Schwerpunkt Transplantationsmedizin und Onkologie an der Medizinischen Hochschule Hannover

 

Johannes Petereit
Mitglied der Arbeitsgemeinschaft soziale Arbeit in der Onkologie der Deutschen Krebsgesellschaft und Leiter des Sozialdienstes am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

 

Ihre Daten
Ihre Nachricht
Spamschutz
Datenschutz

Unsere Datenschutzerklärung, Ihre Rechte und weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie unter NDR.de/datenschutz

*- Pflichtfelder. Diese Felder müssen ausgefüllt werden.

"Hand in Hand": Danke für mehr als 3,4 Millionen Euro!

Mit Ihrer Hilfe und prominenter Unterstützung hat der NDR Spenden für Menschen mit Krebs gesammelt. Der Scheck wurde nun in Hannover an die Krebsgesellschaften übergeben. mehr

29:37
DIE REPORTAGE

Frauen in Pink - Power gegen Brustkrebs

DIE REPORTAGE

Die Diagnose Brustkrebs ist hart - aber es gibt Frauen, die sich davon nicht unterkriegen lassen. "Tagesschau"-Sprecherin und NDR-Autorin Judith Rakers hat sie besucht. Video (29:37 min)

Radio-Visite

Mit Sport gegen Nebenwirkungen der Krebs-Therapie

Radio-Visite

Die Nebenwirkungen der Chemotherapie sind lästig und lösen bei vielen Krebspatienten Ängste aus. Der Lübecker Physiotherapeut Justinus Wiggert macht mit seinen Krebspatienten deshalb Sport. mehr

Visite

Lungenkrebs: Karzinom individuell behandeln

Visite

Zu den häufigsten Lungenkrebsarten gehört das sogenannte nicht-kleinzellige Lungenkarzinom. Neue Therapien zur Tumorbekämpfung lassen die Überlebenschancen steigen. mehr

Das Feature

Krebs

Das Feature

Die Schulmedizin betrachtet oft nur den Körper. Der Autor, der an Krebs erkrankt ist, beschreibt seine Erfahrungen mit alternativen Wegen. mehr