Stand: 30.08.2020 00:14 Uhr

Album der Woche: Another Me

von Matias Boem, NDR Info Nachtclub & Nightlounge
Das Cover des Albums "Another Me" von Sarah Walk © One Little Indian
Das Album "Another Me" von Sarah Walks erscheint auch auf Vinyl.

Eigentlich möchte Sarah Walk als Songwriterin gemocht werden (oder eben nicht), keinesfalls aber als queer in eine Schublade gesteckt und nur noch unter diesem Aspekt betrachtet werden. Trotzdem spielen neben persönlichem Wachstum, psychischen Problemen und der Liebe besonders die politischen Aspekte des Lebens als Frau eine dominante Rolle auf ihrem neuen Album "Another Me". Queer zu sein, so Sarah, beschränke sich nicht nur auf romantische Beziehungen, sondern umfasse viel weitergehende frauenspezifische Themen, mit denen sie sich Tag für Tag auseinandersetzen müsse. Ein gutes Beispiel dafür ist das Lied "On The Outside", über das Sarah sagt: "Ich wollte einen Song darüber schreiben, wie es sich anfühlt, an den Rand gedrängt zu werden, und zwar auf eine Art und Weise, die sich wirklich physisch und visuell anfühlt. Ich wollte, dass sich der Song anfühlt, als hätte ich mich außerhalb eines Labyrinths verirrt und keinen Eingang gefunden, oder als hätte ich einen bösen Traum gehabt, in dem ich mit Leuten um mich herum spreche, aber niemand sieht oder hört mich. Zum Ende zoome ich wieder aus dieser Situation heraus, um zu zeigen, wie wichtig es ist, den Dialog fortzusetzen, um zu vermeiden, dass diese unverhältnismäßigen sozialen Hierarchien weiterbestehen, so dass das marginalisierte Selbst sich wieder zurückgewinnen kann."

Auch musikalisch sollte das Album eine neue Herausforderung werden. So brach die Berklee-Absolventin ihr bisheriges Konzept piano-basierter Balladen auf, erweiterte das Instrumentarium bis zur vollen Bandbesetzung und erlaubte sich Ausflüge in großzügig arrangierten Pop. Maßgeblicher Helfer bei diesem Prozess war ihr Produzent Leo Abrahams, der schon für Regina Spektor, Pulp, Paul Simon, David Byrne und Brian Eno gearbeitet hat. "Die Songs auf meinem ersten Album", beschreibt Sarah ihre Entwicklung, "waren ein Weg, das Unmittelbare zu überleben. Die Songs auf diesem Album schildern die Reise, während der ich gelernt habe, Raum einzunehmen und langfristig zu wachsen."

Weitere Alben der Woche
Das Cover des Albums "II - the Next Wave" von Quakers © PIAS

Album der Woche: II - the Next Wave

Quakers ist ein Projekt der drei Produzenten Geoff Barrow, Supa K / Katalyst und 7-Stu-7. Für ihr neues Album haben sie 31 Rapper*innen eingeladen. mehr

Das Cover des Albums "Vindicator" von Yukon Blonde © Dine Alone Records

Beschützerinnen des Psychedelic Pop

"Vindicator" ist das erste Album, das Yukon Blonde gemeinsam geschrieben haben. Aufgenommen wurde es unter anderem in einem Schrank. mehr

Das Cover des Albums "Fading" von Pole © Mute Artists

Album der Woche: Fading

Auf "Fading" befasst sich Pole mit Gedächtnisverlust und setzt sich mit der Demenzerkrankung seiner Mutter auseinander. mehr

Another Me

Genre:
Rock, Pop, Independent
Label:
One Little Indian
Veröffentlichungsdatum:
28.08.2020
Preis:
13,99 €

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Nachtclub | 31.08.2020 | 23:05 Uhr