Stand: 12.03.2020 13:18 Uhr

Düstere Klanglandschaften

Birthmarks
von Hilary Woods
Vorgestellt von Matias Boem, NDR Info Nachtclub & Nightlounge
Bild vergrößern
Das Album "Birthmarks" von Hilary Woods erscheint auch in verschiedenen limitierten Auflagen auf Vinyl.

Hilary Woods befindet sich bereits in der zweiten Phase ihrer Musik-Karriere. Bekannt und berühmt wurde die Irin aus Dublin mit ihrer Indierock-Band JJ72. Deren Alben standen Anfang der 2000er in ihrer Heimat und in Großbritannien zwei Mal in den Top Twenty der Charts. Nach jahrelangem Touren und den damit verbundenen Anstrengungen verabschiedete sich Hilary für zehn Jahre komplett aus dem Musik-Business und gründete eine Familie. In dieser Zeit beschäftigte sie sich stark mit Independent-Film- Größen wie Wong Kar-Wei und Chris Marker und hörte viel elektronische Musik von zum Beispiel Jon Hopkins und Vincent Gallo. 2014 erschien ihre erste EP mit eigenem Material, stillen Songs mit zurückgenommener akustischer Begleitung, die sie auf weiteren Veröffentlichungen um elektronische Elemente und Soundscapes erweiterte.

Ihr neues Werk „Birthmarks“ entstand, folgerichtig in der Entwicklung der vergangenen Jahre, in Zusammenarbeit mit dem norwegischen Noise-Produzenten und Filmemacher Lasse Marhaug. Um Hilarys Inspirationsquellen, darunter eine erneute Schwangerschaft, Nachkriegsfotografie aus Japan, die Gemälde von Francis Bacon und immer wieder die Filme von Chris Marker, einen angemessenen musikalischen Rahmen zu geben, schichteten die beiden Field Recordings, analoge Bass-Synthesizer, Celli und Saxofone, Electronics und immer wieder Hilarys Atem und ihre gedämpfte Stimme übereinander. So entstanden weite, düstere Klanglandschaften mit großer Tiefe als Ausdruck von Hilarys Reflexion des Entstehens menschlichen Lebens, aber auch des Selbst im Spannungsfeld ständiger individueller und gesellschaftlicher Veränderung.

 

Weitere Alben der Woche

Album der Woche: Island

25.05.2020 23:05 Uhr

Owen Pallett veröffentlichte am vergangenen Freitag überraschend ein neues Album, Islands. Das Album schlägt einen düsteren Ton an und ist fast ganz akustisch instrumentiert. mehr

Album der Woche: Take Your Power Back

18.05.2020 23:05 Uhr

Auf dem neuen Album von Nahko and Medicine for the People befasst sich Frontmann Nahko Bear mit seiner Persönlichkeit. Musikalisch verfeinert das Album den Stil der Vorangegangenen. mehr

Album der Woche: græ

11.05.2020 23:05 Uhr

Auf seinem zweiten Album setzt sich Moses Sumney auch mit seiner Identität auseinander. Musikalisch bleibt er dabei weiterhin schwermütig, das Album ist aber rauer geworden. mehr

Birthmarks

Label:
Sacred Bones
Veröffentlichungsdatum:
13.03.2020
Preis:
14,99 €

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Nachtclub | 16.03.2020 | 23:05 Uhr