Mikado am Morgen

Thema: Leonardo da Vinci

Sonntag, 15. März 2015, 08:05 bis 09:00 Uhr, NDR Info

Mikado am Morgen Leonardo da Vinci

15.03.2020 | 17:39 Uhr | von Ines Hielscher

Zum Nachhören: Unsere Sendung über Leonardo da Vinci.

Leonardo da Vinci gilt als Multitalent aus Italien. Er hat sehr viele verschiedene Dinge gemacht: Er hat zum Beispiel die "Mona Lisa" mit ihrem geheimnisvollen Lächeln gemalt. Das Gemälde ist eines der bekanntesten der Welt. Leonardo da Vinci war aber nicht nur Maler von Beruf, sondern auch Bildhauer, Architekt, Zeichner, Erfinder und Naturforscher. Wir begeben uns auf die Spuren dieses Mannes und haben einen Experten von der Wanderausstellung "Da Vinci Arts & Science" im Studio zu Gast.

Ein Alleskönner mit vielen Berufen

Unsere Mikado-Reporter Lenne und Ines haben mit Karolina und Pia die Ausstellung besucht und nicht nur Kunstwerke von da Vinci gesehen. Auch Maschinen, die er entworfen hat, konnten sie ausprobieren. Besonders toll fanden sie, dass sie alles selbst testen konnten. So konnten sie entdecken, wie welche Teile funktionieren. In der Ausstellung haben die Mädchen auch gesehen, dass da Vinci wirklich ein richtiger Alleskönner war. Er hat Musik gemacht, gemalt, Geräte erfunden und sich viel mit der Natur beschäftigt. Es ist schon unglaublich, dass jemand so viele Berufe hat und so viele Dinge so gut kann, finden Pia und Karolina.

Eine Mikado-Kopie von der "Mona Lisa"?

Mona Lisa, gemalt 1505 von Leonardo da Vinci. © picture-alliance
Im Jahr 1505 malte Leonardo da Vinci die "Mona Lisa", die uns hier so geheimnisvoll lächelnd anschaut.

Aber es gibt auch Erfindungen von da Vinci, die nicht funktioniert haben: Er hat zum Beispiel auch versucht, eine Art Flugzeug zu konstruieren. Das sah unseren heutigen Segelfliegern sogar etwas ähnlich, aber da Vinci hat nicht geschafft, damit abzuheben und durch die Luft zu fliegen. Im Studio wollen Pia, Karolina und Moderator Martin dann unbedingt noch ausprobieren, selbst eine Kopie "Mona Lisa" zu malen.