Stand: 03.02.2023 18:00 Uhr

Kindernachrichten: Unterschiedliche Bezahlung im Job

von Jonas Valentin Weber
Ein Arzt zählt Geldscheine. © dpa Foto: Tobias Hase
Männer erhalten - für die gleiche Arbeit - im Durchschnitt noch immer mehr Geld als Frauen.

Kinder: Ich habe gehört, dass Frauen im Job weniger verdienen als Männer. Frauen verdienen pro Stunde ca. € 20 Euro, und das sind vier Euro weniger als Männer pro Stunde.

NDR Info Kindernachrichten: Das sind 18 Prozent. Das klingt unfair - und viele sagen, das ist es auch. Deutschland schneidet da auch im Vergleich mit anderen Ländern schlecht ab und liegt in der EU auf dem viert-letzten Platz. Nur in Lettland, Estland und Österreich ist der Unterschied zwischen dem, was Frauen und Männer verdienen, noch größer. Warum die Lage  bei uns in Deutschland so ist, hat verschiedene Gründe.

Kinder: Frauen verdienen auch weniger, weil sie zum Beispiel Kinder bekommen und den Job aussetzen müssen und deswegen weniger Geld bekommen.

NDR Info Kindernachrichten: Genau, auch kümmern sich - dann auch Jahre nach der Geburt - vor allem die Frauen um die Kinder und auch um den Haushalt. Dadurch arbeiten sie dann oft nicht den ganzen Tag in ihrem Beruf und erhalten weniger Geld. Außerdem haben Frauen häufiger Jobs, die nicht so gut bezahlt sind. Das ist zum Beispiel bei Erzieherinnen in den Kitas - oder bei Pflegerinnen im Krankenhaus.
Eine gute Nachricht ist aber, dass die Lücke in den vergangenen Jahren schon kleiner geworden ist.  

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Kindernachrichten | 04.02.2023 | 11:40 Uhr

NDR Info Livestream

Infoprogramm

06:00 - 20:00 Uhr
Live hören