Stand: 01.11.2018 15:00 Uhr

Onkel Stan und Dan

von Jörpeter von Clarenau

Alarm in Schottland: Tiere in Not! Dan, der Dachs wird gefangen. Zwei scheußlich-gemeine Frauen mit dem Nachnamen McGloone wollen aus Dan Dachspastete machen. Und was ist mit den vier Lamas los, die entnervt auf einer vom Regen durchgeweichten schottischen Wiese herumstehen? Sie haben furchtbar Heimweh, sehnen sich nach Peru zurück. Mit einem fiesen Trick waren sie nach Schottland gelockt worden von einem gemeinen Farmer mit dem Nachnamen McGloone. Was für ein Glück, dass Onkel Stan in der Geschichte auftaucht: Obwohl er eigentlich kein Siegertyp ist, wird er zum Helden und Retter der Tiere. Und die McGloones müssen sich am Ende echt verkohlt vorkommen, was man hier wörtlich nehmen darf. 

Die Mikado-Redaktion meint:

Schrill, aufregend, aberwitzig abgedreht. A.L.Kennedy erzählt eine  atemberaubend seltsame Story. Beim Lesen wachsen einem ihre tierischen Helden so stark ans Herz, dass man ihre Rettung geradezu herbei fleht. Den missratenen Tierquälern der Familie McGloones wünscht man nichts Gutes. Und manchmal hilft das Wünschen ja. Am Ende ziehen die Tiere in ein Traum-Bauernhaus ein: mit Lama-Wellness, Dachsschaukelstuhl und allem Komfort. Eine herrlich schwarzhumorige Geschichte von grenzenloser Tierliebe.

Kinderbuch Onkel Stan und Dan

von
Seitenzahl:
192 Seiten
Genre:
Kinderbuch
Verlag:
orell füssli Kinderbuch
Bestellnummer:
978-3-280-03575-7
Preis:
14,95 €
FSK:
ab 9 Jahren

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Mikado | 04.11.2018 | 14:05 Uhr