NDR Info Jazz Nacht

Die JazzBaltica im Norden Deutschlands – drei Jahrzehnte Festival-Geschichte im Radio

Samstag, 09. Mai 2020, 22:05 bis 00:00 Uhr, NDR Info

Sonntag, 10. Mai 2020, 00:05 bis 06:00 Uhr, NDR Info

Am Mikrofon: Sarah Seidel

Bild vergrößern
Jazzpianist Michael Wollny spielte öfter auf der JazzBaltica. Hier bei einem Auftritt 2017.

Die JazzBaltica in NDR Mitschnitten, das hat lange Tradition und ist ein großer Schatz. Das Festival wird wegen der Corona-Pandemie auf 2021 verschoben und findet 2020 nur virtuell, ohne Publikum statt. Es wäre ein runder Geburtstag gewesen, den der künstlerische Leiter Nils Landgren, die von ihm eingeladenen Musiker und natürlich auch das Publikum Ende Juni feiern wollten. Die JazzBaltica wurde 1991 in Kiel gegründet, erlebte danach bis 2011 prägende Jahre in Salzau, zog 2012 nach Niendorf um und findet nun seit 2018 in Timmendorf statt. Das renommierte Festival wurde einst von Björn Engholm und Rainer Haarmann ins Leben gerufen, um eine kulturelle Vernetzung von Deutschland, den baltischen und den skandinavischen Ländern zu fördern.

Internationale Karriere-Plattform mit denkwürdigen Konzerterlebnissen

Die Jazzmusiker reisen seit drei Jahrzehnten aus Schweden, Norwegen, Finnland, Dänemark oder Polen an. Natürlich zeigt sich bei diesem Festival auch immer eine starke deutsche Jazz-Szene. Im Laufe der Jahre kamen vermehrt Künstler aus den USA, aber auch aus Südeuropa, Brasilien oder Kuba zur JazzBaltica. Das Festival ist internationaler Szene-Treff und sowohl Sprungbrett für junge Talente als auch für internationale Karrieren wie die des heutigen Festivalmachers Nils Landgren. Auch für Musiker wie Esbjörn Svensson, Michael Wollny, Wolfgang Haffner oder Marcin Wasilewski war das JazzBaltica-Festival Ausgangspunkt für eine weitreichende künstlerische Entwicklung. Das JazzBaltica Ensemble, eine Festival-eigene Besonderheit, sorgt mit ständig wechselnden Besetzungen, Komponisten und Arrangeuren immer wieder für Furore.

Highlights mit amerikanischen, brasilianischen und skandinavischen Jazzlegenden

Die NDR Jazzredaktion hat das JazzBaltica-Festival von Anfang an begleitet und denkwürdige Konzerte mitgeschnitten: die der Jazzlegenden Herbie Hancock, Wayne Shorter, Bobby Hutcherson, Michael Brecker, Pat Metheny und Hank Jones, von »Go-Getters« wie Trompeter Roy Hargrove oder den Pianisten Robert Glasper und Jason Moran, von Sängerinnen und Sängern wie Dianne Reeves, Dee Dee Bridgewater und Raul Midón, von Skandinaviern wie Nils Petter Molvaer, Esbjörn Svensson, Bugge Wesseltoft oder Nils Landgren und von Italienern wie Stefano Bollani, Enrico Rava und Paolo Fresu. Auch die NDR Bigband war regelmäßig mit prominenten Gästen und außergewöhnlichen Projekten dabei. Sarah Seidel präsentiert nun in der NDR Info Jazz Nacht Highlights aus drei Festival-Jahrzehnten – als Trost für den Festival-Ausfall 2020 und dem Corona-Virus zum Trotz.

Playlists der NDR Info Jazz Nacht

NDR Info Jazz Nacht

Hier finden Sie alle Musiktitel der NDR Info Jazz Nacht: "Die JazzBaltica im Norden Deutschlands – drei Jahrzehnte Festival-Geschichte im Radio" mit Sarah Seidel. mehr

 

Weitere Informationen

Jazz in Zeiten von Corona

Wie die Jazzszene mit der Krise lebt, welche Lösungen die Politik anbietet oder welche neuen Ideen entstehen, und weitere Informationen gesammelt in dieser Rubrik. mehr