Jazz Talk

Siggi Loch - ein Labelchef mit 80

Freitag, 07. August 2020, 22:05 bis 23:00 Uhr, NDR Info

Am Mikrofon: Sarah Seidel

Bild vergrößern
Der Chef des Labels ACT Siegfried "Siggi" Loch hat noch immer Visionen fürs Musikgeschäft.

Siggi Loch - Musikmanager, Produzent, Plattenfirmen-Chef. Vor 28 Jahren hat er sein eigenes Label ACT gegründet, das über die Jahre zu einem der führenden europäischen Jazzlabels avanciert ist. Siggi Loch hat etlichen europäischen Jazzmusikern zum Durchbruch verholfen. Teilweise hat er sie jahrelang aufgebaut, bevor sie zu Größen der Szene wurden, wie Nils Landgren, Esbjörn Svensson oder Michael Wollny. Auch heute, mit 80, sucht und findet Siggi Loch immer noch junge, vielversprechende Talente, deren Karrieren er anschieben kann. Dafür kann er auf 60 Jahre Erfahrung im Plattengeschäft zurückgreifen. "Für mich war von Anfang an immer klar, ich will nicht nur Musiker entdecken, sondern ich will sie auch zum Erfolg führen", sagt der Mann, der vor seiner Karriere als Jazzlabel-Boss etliche Pop-, Rock- und Schlager-Stars produziert hat.

Das eigene Jazzlabel - die schönste Zeit des Lebens

Mit seinem eigenem Jazzlabel "ACT" hat sich Siggi Loch einen Lebenstraum erfüllt. "Und heute blicke ich zurück und habe in meinem Leben nichts länger gemacht als mein eigenes Label. Und das ist die schönste Zeit meines Lebens gewesen", beteuert er. Und doch stellt 2020 natürlich auch ihn und sein Label vor große Herausforderungen. Seit dem Beginn der Corona-Krise können die Künstler nur noch eingeschränkt ihrer Profession nachgehen, Konzerte finden nicht mehr in Clubs, Konzerthallen und auf Festivals, sondern nunmehr in Online-Streams statt. In der Konsequenz können auch die Alben der Künstler nicht mehr so an den Mann und die Frau gebracht werden wie nach den "Live- und in Farbe"-Konzerten. Siggi Loch im Jazz Talk mit einem Blick auf die Jetzt-Situation und mit einem Ausblick auf das, was da für die Musikbranche noch kommen mag.