Stand: 07.11.2019 11:39 Uhr

Die richtige Farbe zur richtigen Zeit

Colors
von Michael Petrucciani 
Vorgestellt von Sarah Seidel, NDR Info
Bild vergrößern
"Colors" erscheint als Doppel-CD und auf Vinyl beim Label Dreyfus Jazz.

Michel Petrucciani konnte in den Tönen, die er hörte, Farben sehen. Sein Klavierspiel selbst war Licht in allen Spektralfarben. Ein beeindruckender Virtuose und ein Pianist, der eine ganze Bandbreite von Emotionen bei Mitmusikern und Hörern auslösen konnte. Ein Schwergewicht unter den europäischen Jazzmusikern. Mit der Glasknochenkrankheit zur Welt gekommen, wurde Michel Petrucciani nur einen Meter groß, im Januar 1999 starb er im Alter von 36 Jahren. Jetzt, 20 Jahre nach seinem Tod, ist auf dem Doppel-Album "Colors" ein Querschnitt seines Schaffens mit Studio- und Liveaufnahmen aus seinem kurzen, intensiven Musikerleben erschienen. Dabei ist der französische Pianist nicht nur solo zu hören, sondern in unterschiedlichen Formaten mit etlichen prominenten Begleitern. Angefangen beim Schlagzeuger Steve Gadd über den Bassisten Dave Holland bis hin zum Geiger Stéphane Grappelli. In den Liner-Notes des Albums erinnern sich Musiker wie Marcus Miller und Charles Lloyd an Michel Petrucciani. Musiker, die einst mit ihm die Bühne teilten und von seinem Talent nachhaltig beeindruckt waren. Sie unterstreichen seinen Stellenwert als Pianist in der Jazzgeschichte.

Lyriker reinsten Wassers

Roger Willemsen machte Michel Petrucciani Mitte der 1990er Jahre als Pianist in seiner Fernsehshow "Willemsens Woche" einem größeren Publikum bekannt und begleitete ihn auf Reisen. "Musikalisch glaube ich, dass es bei Michel ein ganz deutliches Verhältnis gibt zwischen der Körperschwere und der Leichtigkeit der Musik," sagte Willemsen einmal. "Es ist kein Zufall, dass jemand so melodiös und so impressionistisch spielen kann, also eigentlich ein Lyriker reinsten Wassers ist, der aber häufig Dinge spielt, die Ravel gut gefunden hätte. Ganz viel Luft unter den Schwingen, den schnellen Flug, das Brillante, dieses Sich-über-die-Sphären-Verteilende. Etwas, das man in der Musik selten in der Intensität findet". Das Album "Colors" holt Michel Petrucciani wieder zurück in unser Gedächtnis und in die Gegenwart - mit 18 zeitlos schönen Stücken, aufgenommen zwischen 1994 und '97.

 

Colors

Genre:
Jazz
Label:
Dreyfus Jazz
Veröffentlichungsdatum:
15.10.2019
Preis:
16,99 €

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Play Jazz! | 11.11.2019 | 22:05 Uhr