Stand: 27.12.2019 08:09 Uhr

Althusmann gegen Tempolimit-Diskussion

Bild vergrößern
Der CDU-Politiker Bernd Althusmann: "Treibstoffe der Zukunft werden ohnehin immer weniger CO2 ausstoßen."

Niedersachsens Verkehrsminister Althusmann hat auf NDR Info die erneute Diskussion über ein Tempolimit auf deutschen Autobahnen kritisiert.

Die SPD-Führung hatte sich während der Feiertage zum wiederholten Male dafür ausgesprochen, als Beitrag zum Klimaschutz. "Man muss sich schon wundern, da haben wir gerade ein Klimapaket vor Weihnachten auf den Weg gebracht und jetzt reicht das alles offensichtlich nicht, und das finde ich persönlich nicht wirklich zielführend", so Althusmann auf NDR Info.

Althusmann zweifelt Wirkung von Tempolimit an

Mehreren Studien zufolge führe eine Geschwindigkeitsbegrenzung nicht nachweislich zu mehr Sicherheit auf den Straßen. Darüber hinaus seien selbst Experten sich nicht einig, ob dadurch der CO2-Ausstoß verringert würde. Der CDU-Politiker plädierte dafür, erstmal das vor Weihnachten verabschiedete Klimapaket umzusetzen. "Die Treibstoffe der Zukunft werden ohnehin immer weniger CO2 ausstoßen, weil wir doch jetzt ein Klimapaket bis 2030 auf den Weg gebracht haben, das alle diese Maßnahmen letztendlich berücksichtigt", sagte der CDU-Politiker auf NDR Info.

Weitere Informationen

Stegner: Blockadehaltung bei Tempolimit aufgeben

26.12.2019 08:00 Uhr

Die Debatte um ein Tempolimit auf deutschen Autobahnen ebbt nicht ab. Schleswig-Holsteins SPD-Fraktionschef Ralf Stegner forderte von der CSU weniger Blockadehaltung. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Infoprogramm | 27.12.2019 | 08:10 Uhr