Sendedatum: 10.04.2011 17:30 Uhr  | Archiv

Patentöchter

Ein Dialog über Verlust, Verrat und Versöhnung

Zwei Frauen beobachten den Sonnanuntergang. © NDR/photo alto
Ein Bild mit Symbolcharakter: Der Weg zur Annäherung ist steinig.

Ein Kommando der RAF erschoss im Juli 1977 den Bankier Jürgen Ponto in seinem Haus in Oberursel bei Frankfurt am Main. Der Mord erschütterte das Land und zerstörte die Freundschaft zweier Familien. Denn Türöffnerin für die Terroristen war Susanne Albrecht, Tochter eines engen Freundes der Familie von Jürgen Ponto.

Ein neuer Anfang

30 Jahre herrschte zwischen den Familien verzweifeltes Schweigen. Es gibt kein gemeinsames Leiden und keine Verständigung. Vor einigen Jahren wagten Julia Albrecht, die Schwester der Terroristin, und Corinna Ponto, die Tochter des Ermordeten, einen neuen Anfang.

Ihr Briefwechsel "Patentöchter" ist jetzt als Buch erschienen. Eine Besprechung.

Weitere Themen:

Mädel-Sache - Was treibt Frauen in die rechtsextreme Szene?

Nestwärme - Hilfe für Familien in besonderen Lebensumständen

Dem Adel verpflichtet: Junge Frau leitet ein Damenstift

Dem Widerstand verpflichtet: Vor 100 Jahren wurde Freya von Moltke geboren

Das Frauenforum auf NDR Info am Sonntag, 10. April, von 17.30 bis 18.00 Uhr.

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | | 10.04.2011 | 17:30 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/nachrichten/info/sendungen/frauenforum/patentoechter101.html