Das Forum

US-Präsident Trump und die Flüchtlinge

Mittwoch, 11. Dezember 2019, 20:30 bis 20:50 Uhr, NDR Info

US-Präsident Trump bei einer Keep America Great-Rede. © dpa picture alliance Foto: Lev Radin

Grenze zu Mexiko: US-Präsident Trump und die Flüchtlinge

NDR Info - Das Forum -

US-Präsident Trump hat den nationalen Notstand ausgerufen und die Aufnahme von Flüchtlingen stark reglementiert. Reportage aus der Grenzregion zu Mexiko.

0 bei 0 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Download

Die Grenze zu Mexiko
Eine Reportage-Feature von Torsten Teichmann, ARD-Studio Washington

Bild vergrößern
Im September protestierten viele US-Amerikaner gegen das Einsperren von geflüchteten Familien und Kindern in Käfigen.

Eine Million Asylanträge stauen sich bei US-amerikanischen Einwanderungsbehörden und Gerichten. Präsident Donald Trump hat die Aufnahme von Flüchtlingen stark reglementiert. Wegen einer – seiner Meinung nach – humanitären Krise im Süden des Landes hat Trump den ‚nationalen Notstand‘ ausgerufen. Die US-Regierung hat die Staaten Lateinamerikas zu sicheren Drittstaaten erklärt. Dort sollen die Flüchtlinge Asylanträge stellen – nicht in den USA. Seitdem ist die Zahl der Menschen, die ohne gültige Papiere über die mexikanische Grenze in die USA kommen, zurückgegangen. Im kommenden Jahr will die Regierung Trump nur noch höchstens 18.000 geflüchtete Menschen aufnehmen. Das wäre die niedrigste Zahl seit 1980.

Die Einwanderungs- und Flüchtlingspolitik wird im US-Wahlkampf 2020 eine zentrale Rolle spielen. ARD Korrespondent Torsten Teichmann war in der amerikanisch-mexikanischen Grenzregion und hat die Grenzbeamten bei ihrer Arbeit begleitet.